Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Ausblick Freitagsspiel: Stuttgart möchte seine Serie fortsetzen *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps zur 1. Bundesliga: Schalke vs. Union ***

Diese CL-Duelle sorgen für Spannung

Die Champions-League-Vorrunde geht heute zu Ende. Wer wird Sieger, wer absteigen? Der FC Liverpool könnte heute gegen den FC Salzburg verlieren und rausfliegen. Der RB Leipzig, der sich bereits für das Achtelfinale qualifiziert hat, kann relaxen. Anders sieht es für den BVB aus. Er muss mindestens siegen und trotzdem zittern.

Lucien Favre Cheftrainer Dortmund

Lucien Favre hofft auf Hilfe durch Barca.

Das Achtelfinale steht vor der Tür und heute entscheidet sich, wer ebenfalls in die Hauptrunde einziehen wird. Für den RB Leipzig ist das letzte Gruppenspiel eigentlich unbedeutend. Die Leipziger haben eine perfekte Qualifikation hingelegt.

Für Trainer Nagelsmann geht es deshalb darum, heute gegen Olympique Lyon wichtige Spieler für die nächste Runde zu schonen. Denn für die Sachsen reicht ein Remis bereits aus, um Gruppenerster zu bleiben. Im schlimmsten Fall rutscht der RB Leipzig auf Platz 2 ab, aber das Achtelfinale ist sicher. Außerdem sollte ein Unentschieden oder Sieg gegen Lyon absolut machbar sein. Denn bei den Franzosen hackt es derzeit.

FC Liverpool muss bangen

Titelverteidiger der Champions League, der FC Liverpool, geht zwar aktuell als Gruppenerster gegen den FC Salzburg ins Spiel. Doch es kann heute für die Liverpooler trotzdem knapp werden. Denn in dieser Gruppe geht es eng zu. Liverpool hat nur einen Punkt Vorsprung vor dem SSC Neapel und auch Salzburg, der derzeit sieben Zähler auf dem Konto hat, kann noch ins Achtelfinale einziehen.

Auf der Pressekonferenz war Jürgen Klopp sichtlich angespannt. Er wies sogar einen Übersetzer zurecht, der einen Fehler machte. Danach sagte der deutschstämmige Trainer: „Ich bin schon im Wettkampfmodus. Das kann ich Ihnen sagen.“ Diesen Modus hat sein Team hoffentlich auch inne. Denn wenn der FC Liverpool heute verliert (oder Unentschieden spielt), könnten die Salzburger punktemäßig an den Engländern vorbei und ins Achtelfinale einziehen. Liverpool wäre damit raus und Geschichte. Salzburg ist mit Stürmerstar Erling Haaland zudem ein starker Gegner. Zwar haben die Österreicher noch nie gegen eine englische Mannschaft gewonnen, aber es gibt immer ein erstes Mal.

BVB Dortmund hofft auf Schützenhilfe

Der BVB Dortmund empfängt heute Slavia Prag. Einfach wird dieses Spiel nicht. Denn Prag ist eine unangenehme Mannschaft und nach 19 Spielen in der eigenen Liga bereits seit langem ungeschlagener Tabellenführer. Selbst wenn der BVB siegen sollte, muss er auf Schützenhilfe von Barca hoffen. Sprich, bei diesem Endspiel wird Borussia Dortmund ständig einen Seitenblick auf den FC Barcelona werfen, der parallel gegen Inter Mailand antritt. „Ich hoffe, Barcelona nimmt diese Spiel ernst“, sagte Michael Zorc heute. Denn ohne einen Sieg der bereits qualifizierten Katalanen ist der BVB raus. Egal, wie hoch er gewinnt. Ehrlich gesagt, stehen die Zeichen nicht gut, denn Ernesto Valverde, der Coach des FC Barcelona ist, plant seine Stars bis zum Achtelfinale zu schonen. Lionel Messi und Marc-André ter Stegen kommen nicht zum Einsatz.

Da Inter Mailand punktgleich mit den Dortmundern ist, könnte die Mannschaft noch an den Dortmundern vorbeiziehen, zumal die Italiener eine bessere Bilanz haben. Das bedeutet, der BVB muss heute wohl oder übel mehr Punkte holen, als die Mailänder. Es liegt damit nicht nur im eigenen Einflussbereich, ob der BVB ins Achtelfinale einzieht, sondern auch am Endergebnis zwischen Mailand und Barcelona. Dieser Champions League Abend verspricht deshalb viel Nervenkitzel und Spannung.