Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Machs gut, Diego: Die Welt trauert um Maradona *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Borussia Dortmund vs. 1. FC Köln ***

Meistertitel geht an Adler Mannheim

Es ist entschieden: Adler Mannheim feiert ausgelassen den achten deutschen Meistertitel. Der EHC Red Bull München ging bei der deutschen Eishockey-Meisterschaft leer aus.

ishockey DEL, Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Adler Mannheim sichern sich im Finalspiel den Titel der DEL. Die Freude war groß. 

Die Mannheimer feierten wild ihren achten Eishockey-Meisterschaftstitel. Die Party begann direkt auf dem Eis. Über eine Stunde lang drehten die Spieler sowie Nationalhüter Dennis Endras nach der Pokalübergabe Ehrenrunden auf dem Eis und ließen sich von den Fans feiern. Den funkelnden Silberpokal hätten sich die Münchner auch gewünscht. Sie kämpften hart um den Titel. Doch am Ende gewann Adler Mannheim verdient.

Mannheimer Stürmer David Wolf freute sich riesig über den Sieg: „Besser ging es nicht. Ich bin so stolz auf die Jungs, ich weiß nicht, was ich sagen soll. Mir fehlen tatsächlich die Worte. Wir haben eine enorme Leistung gebracht dieses Jahr. Das macht Lust auf mehr.“ Auch Coach Pavel Gross genoss den Moment und den Schampus des Titelsieges. Nach dem furiosen Finale gab es Bierduschen und wurden mit Familie, Kindern und Freundinnen Fotos auf dem Eis geschossen. Der entthronte EHC Red Bull München musste nach dem 5:4 in der Verlängerung den Titel abgeben.

Der entscheidende Treffer

Rund 13.500 Zuschauer verfolgten das Finale der Mannheimer im Kurpfälzer Stadion. Das spektakuläre Endspiel wurde zuerst klar von den Adlern dominiert. Erst gingen sie 3:0 in Führung und waren dann einen langen Zeitraum über mit einem 4:1 bereits Titelgewinner. Doch die Münchner, die aufgrund von Verletzungen auf wichtige Spieler verzichten mussten, kämpfen sich plötzlich, dank Kraft der Verzweiflung zurück, und schafften es zum Ausgleich. Erst in der Verlängerung gelang es den Adlern, den Führungstreffer zu erzielen.

Das Tor erfolgte in der 74. Minute durch Larkin. Er machte die starke Saison der Mannheimer perfekt. Zu verdanken ist das auch Trainer Gross, der im letzten Sommer für einen radikalen Umbruch im Team gesorgt hatte. „Ich freue mich sehr. Meine Mannschaft hat den Sieg auf jeden Fall verdient. Sie haben sich toll entwickelt und wollten das ganze Jahr über gewinnen. Und jetzt, wo es darauf ankam, konnte das Team den Weg finden, um den Titel zu holen.“ Marcel Goc, der mittlerweile nicht mehr im Kader aktiv dabei ist fasste die Freude in einem Satz zusammen: „Jetzt lassen wir die Sau raus.“

Autogrammstunde und weitere Partys

Heute hat der frische, amtierende deutsche Eishockeymeister eine Autogrammstunde auf dem Mannheimer Maimarkt abgehalten und morgen haben die Adler einen großen Empfang in der Stadt geplant, um sich noch einmal ausgiebig feiern zu lassen und bei den Fans zu bedanken. Am Sonntag Abend soll dann in der Arena eine weitere Saisonabschlussfeier stattfinden. Und warum auch nicht. Endras, wertvollster Spieler des Teams während der Playoffs, findet, die Partys habe sich das Team auch verdient: „Wir haben so viel investiert und jetzt genießen wir den Sieg.“ Trotz des ganzen Titelrausches, sind die Mannheimer aber auf dem Boden der Tatsachen geblieben. Von einer neuen Ära will die Eishockeymannschaft nicht sprechen. Dazu ist es noch viel zu früh.