Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Leverkusen in Prag gefordert: Was ist drin für Bayer? *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette ***

Nowitzkis letztes Heimspiel

Die deutsche NBA-Legende Dirk Nowitzki beendete gestern Abend mit viel Emotion seine Basketballkarriere. Der 40-Jährige verkündete nach dem Spiel gegen die Phoenix Suns, dass dies sein letztes Heimspiel gewesen war. Die Dallas Mavericks gewannen 120:109.

Dirk Nowitzki of Dallas Mavericks and Jonas Jerebko of Golden State Warriors

Dirk Nowitzki der Dallas Mavericks hört jetzt endgültig auf. 

Die Halle war noch immer voll, als Dirk Nowitzki das Mikrofon in die Hand nahm, und seinen Abschied vom Basketball verkündete. Der 40-Jährige hatte eine einzigartige Basketballkarriere und ist derzeit der beste Basketballer auf der Welt und eine lebende Legende. Zwar wollte Nowitzki ursprünglich noch ein bisschen weiter spielen, doch gestern entschied er, jetzt ist Schluss. Der Deutsche war bisher der Einzige, der sich einen Titel in der amerikanischen Profiliga NBA geholt hatte. Das war im Jahr 2011. Nowitzki erhielt außerdem als erster Europäer überhaupt die Auszeichnung als „wertvollster Spieler der Saison“. Darüber hinaus wurde der Würzburger 14-mal Allstar. Mit derzeit 31.540 Punkten auf seinem Konto ist er in der ewigen Scorerliste auf Platz sechs.

Tränenreicher Abschied

Dirk Nowitzki kamen bei seiner Abschiedsverkündung die Tränen. Er war spürbar gerührt und emotional. Der Fahnenträger der Olympische Spiele in Peking holte in den Jahren 2002 und 2005 für sein deutsches Basketball-Nationalteam WM-Bronze und EM-Silber. Bei seinem letzten Basketballspiel zeigte der 40-Jährige die beste Leistung der Saison. Am Ende der 21. NBA-Saison wurde er gestern im Trikot der Mavericks gefeiert. Rund 19.000 Fans bejubelten ihn. Zudem hatten sich unzählige Mitarbeiter der Dallas Mavericks in der Halle versammelt, um von ihrem Starspieler Abschied zu nehmen. Sie trugen ein schwarzes T-Shirt mit der Aufschrift: 41:21:1 was bedeutete, dass Nowitzki mit der Nummer 41 schon 21 Saisons gespielt hatte und die Nummer 1 für den Club war. Der Trainer rief den 40-Jährigen zur Startaufstellung. Dieser genoss ein letztes Mal die Rufe „Dirk“ und applaudierte dankbar mit.

Letztes Spiel perfekt für Nowitzki

Das letzte Heimspiel war gestern Abend für Nowitzki perfekt. Der Superstar durfte noch einmal zeigen, was in ihm steckt. Und das tat er auch. Der langjährige Anführer der Mavericks hatte eine Palette an Qualitäten zu zeigen. So warf er bereits 33 Sekunden nach dem Anpfiff seinen ersten Korb und sorgte in den ersten drei Minuten ohne jegliche Hilfe von seinen Mitspielern für die ersten zehn Punkte. Bis zur Pause traf der 40-Jährige – es war sein 1521. Saisonspiel – vier von sechs Dreierversuchen, holte vier Rebounds und machte 19 Punkte. Jedes Mal, wenn Dirk einen Wurf tätigte, standen die Fans auf und riefen ihm zu „one more year“. Auf Deutsch: Er solle noch ein Jahr bleiben. Er wurde immer wieder von den Zuschauern gepuscht und kam auf 32:42 Minuten Spielzeit.

Im Anschluss verkündete Nowitzki trotz des hoffnungsvollen Publikums sein Karriereende. Das überraschte sogar seine Mitspieler, die darüber nicht im Bilde waren. Maximilian Kleber sagte: „Wir wussten nichts, er hatte darüber geschwiegen. Wir waren komplett überrascht, als er sagte, dass dies sein letztes Heimspiel sei, auch wenn wir vielleicht etwas vermuteten.“

Nach dem Abschied trank die Mannschaft noch gemeinsam ein Bier. Dirk Nowitziki verkündete später: „Ich hatte ein Bier mit meinen Kollegen und Charles. Sie sind meine Helden. Ich freute mich sehr, dass sie da waren. Wie der frischgebackene Ruheständler nun sein Leben gestaltet, wird er uns sicher bald mitteilen.