Madrid patzt gegen Barcelona

Das war eine Pleite. Der spanische Verein Real Madrid hat im Ligaspiel gegen den abstiegsgefährdeten FC Girona verloren und sich viele Aussetzer geleistet. Das Spiel endete mit einem 2:1. Der Champions League Sieger hat damit die Tabellenführung aus den Augen verloren.

Real Madrid lieferte sich ein peinliches Spiel gegen den FC Girona

Am Sonntag den 17.02.2019 spielte Real Madrid gegen den Absteiger FC Girona. Eigentlich sollte das Spiel ein leichtes für die Madrider werden. Doch trotz einer genialen Torvorlage von Toni Kroos gelang es dem Team nicht, als Sieger vom Platz zu gehen. Zu viele Fehler begingen die Spieler. Der FC Girona, der die letzten sechs Spiele verlor, konnte sich deshalb im Estadio Santiago Bernabeu durchsetzen.

Führungstreffer und dann Rote Karte

Der deutsche Nationalspieler Toni Kross sorgte in der 25. Minute mit einer Flanke für den Führungstreffer von Casemiro. Es war ein ordentliches und gut ausgeführtes Tor. Doch zu weiteren Treffern kam es nicht. Im Gegenteil. Nach der zweiten Halbzeit kippte das Spiel. Völlig unerwartet sorgte Sergio Ramos mit einem Handspiel für einen Elfmeter. Diesen erzielte Christian Stuani vom FC Girona. Nach dem Ausgleich nutzte Portu seine Chance und erzielte das 2:1. Die Real Madrid Abwehr war einfach zu unaufmerksam. Am Ende gab es schließlich noch die Gelb-Rote Karte für den Kapitän Ramos.

Rückstand auf Barcelona größer

Der Top-Verein Real Madrid liegt nach dieser Niederlage neun Punkte hinter Barcelona und nun auch drei Punkte hinter Atletico Madrid. Denn Atletico konnte sich am Samstag an den Madridern vorbeischieben: Das Spiel gegen Rayo Vallecano wurde mit einem 1:0 gewonnen. Nun liegt Atletico Madrid auf Platz 2. Der FC Barcelona ist dank dem Neuzugang Kevin-Prince Boateng so stark wie lange nicht mehr. Kurz vor dem Achtelfinalspiel der Champions League, welches am Dienstag stattfindet, erzielte Lionel Messi per Foulelfmeter das entscheidende Tor gegen Olympique Lyon. Und auch in der Liga zeigen sich die Barceloner so gut wie unverwundbar.

Der FC Sevilla dagegen, der am Sonntag gegen den FC Villarreal spielte, verlor durch die 0:3 Niederlage weitere Punkte. Der Rückstand auf den drittplatzierten Real Madrid liegt bei acht Punkten. Auf dem fünften Platz befindet sich das Team des FC Getafe.

Probleme bei Real Madrid

Für Real Madrid ist es bereits die siebte Niederlage der Saison. Dreimal davon wurde außerdem im Heimspiel verloren. Trotz zahlreicher Änderungen durch den Trainer Santiago Solari schafften es die Madrider in den letzten Spielen nicht, routiniert aufzutreten. Die Mannschaft spielt einfach zu leichtfertig. Vielleicht hätte Real Madrid doch den Argentinier Mauro Icardi verpflichten sollen, um dem schwächelnden und unaufmerksamen Team eine neue Richtung zu geben.