Sandro verlängert bei Mainz 05

Cheftrainer des 1.FSV Mainz 05, Sandro Schwarz, hat seinen Vertrag, der eigentlich im Jahr 2020 ausläuft, frühzeitig bis 2022 verlängert. Das gab die Vereinsführung gerade bekannt.

Der FSV Mainz verlängert vorzeitig Vertrag mit Trainer Sandro SCHWARZ.

Sandro Schwarz ist aktueller Trainer vom 1. FSV Mainz 05. Der gebürtige Mainzer begann seine Profikarriere bei den Hessen und trainierte zuerst das Mainzer Nachwuchsleistungszentrum. Mitte 2017 wurde er aufgrund seiner hervorragenden Arbeit zum Cheftrainer der Profimannschaft ernannt. Da der Sportverband auch jetzt von der Leistung Schwarz überzeugt ist, hat sie den Vertrag des Coaches frühzeitig bis 2022 verlängert. Im gleichen Zug erhielten auch die Co-Trainer Michael Falkenmayer und Jan-Moritz Lichte eine Vertragsverlängerung mit identischer Laufzeit.

Vorstand vom 1. FSV Mainz 05, Rouven Schröder, sagte heute in der offiziellen Mitteilung: „Der Cheftrainer Sandro Schwarz genießt unser absolutes Vertrauen. Er füllt dieses jeden Tag mit seiner hohen Qualität, seiner Professionalität und einer enormen Leidenschaft. Sandro arbeitet stets an der Weiterentwicklung des Teams und lebt den Fußball. Zudem ist er in seinen Analysen sowie der Führung der Mannschaft sehr klar.“

Sportliches Tief bei Mainz 05

Dieser Vertrauensbeweis des Vorstandes an den Cheftrainer ist enorm. Vielleicht will Rouven Schröder mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung den Druck auf Sandro Schwarz verringern. Denn im Moment erlebt Mainz 05 ein sportliches Tief. In der Bundesliga erlitten die Mainzer bisher 11 Niederlagen mit 11 Gegentoren. Mit der Verlängerung des Vertrags drückt der Vereinsvorstand aus, dass er daran glaubt, dass Schwarz das Team wieder auf Kurs bringen und die Negativserie beenden wird. In der offiziellen Mitteilung erklärte Schröder: „Sandro hat schon schwerere Situationen gemeistert und bleibt seiner Arbeitsweise treu. Er arbeitet mit Konsequenz und großer Leidenschaft und wächst an seinen Aufgaben. Ihn langfristig als Trainer zu binden, gibt dem Verein und der Mannschaft die nötige Stabilität.

Schwarz ist mit dem Verein verbunden

Sandro Schwarz ist mit dem Verein seit vielen Jahren verbunden. Der 40-Jährige betonte in der öffentlichen Mitteilung seine starke Verbindung zu Mainz: „Jeder, den ich kenne, weiß, dass ich eine besondere Verbindung zu Mainz 05 habe und außerdem aus dieser Stadt komme. Der Verein hat mich extrem geprägt und hier fühle ich mich wohl. Die Zusammenarbeit mit der Vereinsführung und Rouven Schröder ist hervorragend. Zudem ist die Mannschaft einen tollen Weg mit mir gegangen. Wir haben viele Gespräche geführt und beschlossen, gemeinsam weiterzugehen. Und ich habe noch viel vor“. Was Sandro Schwarz noch vor hat, kann er bereits am kommenden Samstag beweisen. Dann tritt der Bundesligaverein gegen Schalke 04 an. Der Anpfiff ist um 15.30 Uhr. Wenn alles gut geht, wird die Niederlagenserie mit diesem Spiel beendet.