Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** So geht es am Dienstag in die Englische Woche *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Leverkusen vs. Dortmund ***

Schlechter Trend: Leverkusen will den U-Turn gegen Frankfurt

Der Profi-Fußball ist ein schnelllebiges Geschäft. Das musste jüngst auch Bayer Leverkusen wieder einmal spüren. Die „Werkself“ war kurz vor dem Jahreswechsel noch Tabellenführer in der Bundesliga. Nach drei Spielen in Folge ohne Sieg hat sich die Stimmungslage jedoch schlagartig gewandelt. Im Pokal soll nun der U-Turn her. Ausgerechnet gegen ein Team, gegen das jüngst in der Liga noch verloren wurde.

DFB Pokal Bayer Leverkusen gegen Eintracht Frankfurt

Frankfurt ist gut in Form, Leverkusen derzeit nicht. / Foto: PA Images

Am Dienstag (12. Januar 2021) trifft Bayer 04 Leverkusen um 20.45 Uhr auf Eintracht Frankfurt. In dieser zweiten Runde im DFB-Pokal steht für Bayer nicht nur das Weiterkommen auf dem Spiel. Die Hausherren wollen auch ihre aktuell magere Ausgangslage verbessern. Was wäre da besser als ein Sieg gegen Frankfurt? Das wäre gleichzeitig auch eine Revanche für die Liga. Dort musste sich Bayer direkt nach dem Jahreswechsel nämlich mit 1:2 geschlagen geben.

Leverkusen: Gute Pokal-Erinnerungen an Frankfurt

Leverkusen gegen Frankfurt. Dieses Duell gab es im DFB-Pokal tatsächlich erst ein einziges Mal. Bayer-Fans werden sich an dieses Duell jedoch gerne erinnern. Im März 1993 konnte sich Leverkusen mit einem 3:0 über die Eintracht bis ins Finale ballern. Hier holte Bayer dann das erste und bisher einzige Mal den Pokal nach Leverkusen. Mit einem ähnlichen Verlauf wären wohl alle Fans der „Werkself“ auch hier wieder zufrieden. Der Haken: Bayer wackelt derzeit spürbar. In den vergangenen drei Partien gab es keinen einzigen Sieg. Neben zwei Pleiten gegen Frankfurt und die Bayern (je 1:2) gab es nur ein 1:1 gegen Bremen am letzten Wochenende.

Eintracht Frankfurt hat einen Lauf

Während der Trend in Leverkusen aktuell gerade eher mager ist, sieht es in Frankfurt ganz anders aus. Die Eintracht konnte ihr „Tal der Trauer“ scheinbar erst einmal überwinden. Die vergangenen vier Spiele brachten allesamt Punkte ein. Noch etwas holprig verlief es für die Hessen beim 3:3 gegen Mönchengladbach. Danach wurde das Tempo erhöht. Gegen Augsburg legten die Hessen ein 2:0 nach, ebenso gab es ein 2:1 gegen Leverkusen und ein 2:0 beim 1. FSV Mainz 05 am vergangenen Wochenende.

Jetzt weiter zu Skybet >>

Offensivpower bleibt auf der Strecke

Auf beiden Seiten sind für dieses Duell durchaus wichtige Ausfälle erkennbar. Leverkusen muss auf Karim Bellarabi verzichten, der aber längst nicht der einzige Ausfall ist. Ebenfalls nicht mit dabei sind Paulinho, Charles Aranguiz, Exequiel Palacios, Santiago Arias, Mitchell Weiser und Sven Bender. Auf Frankfurter Seite ist es was übersichtlicher. Hier fehlt Filip Kostic als wichtiger Fixpunkt in der Offensive. Dafür rück im Vergleich zum letzten Duell mit Leverkusen Sebastian Rode wieder in den Kader. Für Kostic dürfte vermutlich Neuzugang Steven Zuber auflaufen.

Vielversprechende letzte Duelle

Wohin die Reise geht, dürfte die Tagesform in diesem Spiel entscheiden. Und die Frage, welches Team seine Ausfälle besser wegstecken kann. Gemessen an der Historie jedenfalls erwartet uns ein offensives Aufeinandertreffen. In den vergangenen fünf direkten Duell netzten fielen immer mindestens drei Tore.