Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 100€ Bonus *** Wegen Messi: Barcelona wütend auf Paris Saint-Germain *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Leipzig vs. Liverpool ***

Die wichtigsten Sport-Updates des Tages

Die DFL verschiebt Entscheidung über Bundesliga Neustart, Fifa-Vize glaubt nicht an Länderspiele im Herbst, Formel 1 Rennen in Frankreich wird wohl verschoben, Fußballspiele mit Zuschauern eventuell erst im Jahr 2021.

Geisterspiele wird es wohl bis 2021 geben.

Die DFL sollte heute eigentlich über den Bundesliga-Neustart eine Entscheidung treffen. Diese wurde aber verschoben, denn der Deutsche Fußball Bund will sich mehr Zeit verschaffen. Die Entscheidung darüber, ob die aktuelle Bundesliga-Saison weitergeführt wird, soll nächste Woche erfolgen. Ebenso verkündete die DFL, die außerordentliche Mitgliederversammlung, die am Freitag stattfinden sollte, auf den 23. April zu verlegen. Die Begründung dazu: „Die Klubs und die DFL sollen zusätzliche Zeit zur weiteren intensiven Vorbereitung bevorstehender Entscheidungen haben.“

Auch will die Deutsche Fußballliga die Entscheidung von Bundeskanzlerin Merkel abwarten. Sie wird sich am Mittwoch zusammen mit ihren Ministerpräsidenten über mögliche Lockerungen der Ausgangssperren beraten. Das könnte wiederum Einfluss auf die Fortsetzung der Bundesligasaison haben, die derzeit bis zum 30. April ruht. „Unter anderem über das weitere Vorgehen in dieser Frage werden die 36 Klubs auf Basis der dann aktuellen politischen Beschlusslage in Bund und Ländern in der kommenden Woche entscheiden“, so die DFL. Falls die Saison fortgeführt werden soll – es fehlen noch 9 Spieltage – dann in Form von Geisterspielen. Dies würde unzählige Corona-Tests und Maßnahmen für die Fußall-Profis beinhalten.

Fifa-Vize glaubt nicht an Austragung der Länderspiele

Der Vizepräsident der Fifa, Victor Montagliani, glaubt nicht an eine Austragung der Länderspiele in diesem Jahr. Er vermutet, dass die meisten der geplanten Länderspiele erst im Jahr 2021 abgehalten werden können. Denn durch die Pandemie wird noch eine längere Zeit mit Reisebeschränkungen zu rechnen sein. Betroffen sind vor allem die Spiele der UEFA Nations League und die Qualifikationen für die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar.

„Ich persönlich denke, dass dies eine Herausforderung sein könnte, sowohl wegen der Gesundheitsprobleme auf der ganzen Welt, als auch wegen internationaler Reisen“, sagte Montagliani. Der Kanadier leitet bei der Fifa eine Arbeitsgruppe, die Pläne erstellt, um die Probleme die im Fußball aufgrund der Pandemie entstehen, zu meistern. Seit letztem Monat ruht in der ganzen Welt der Fußballbetrieb. Die Fifa sagte zudem alle zwischen März und Juni angesetzten Länderspiele ab.

Formel 1 wird wohl verschoben

In der Formel 1 wird das nächste Rennen verschoben. Der am 28. Juni geplante „Große Preis von Frankreich“ wird nicht an diesem Datum stattfinden. Präsident Macron vereinte in einer Ansprache alle Sportveranstaltungen bis Mitte Juli. Ein Sprecher der Formel 1 sagte, dass die Verschiebung in den kommenden Tagen offiziell kommuniziert wird. In den vergangenen Wochen hätten die Veranstalter bereits mehrere Szenarien durchgespielt, sodass eine Lösung bereits zur Verfügung stünde. In der Formel 1, die eigentlich jetzt starten würde, wurden bereits die ersten neuen Rennen wegen der Coronavirus-Krise abgesagt. Chef der Formel 1 Ross Brawn hofft, dass Anfang Juli ein Start möglich wäre und zwar unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Im Kalender steht am 5. Juli der Große Preis von Österreich an. Zwei Wochen später würde in England ein Rennen abgehalten werden.

Leopoldina Experten: Zuschauer erst 2021

Die Empfehlungen der Experten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina beziehen auch den Sport mit ein. Der Präsident Gerald Haug sagte, dass Fußballspiele mit Publikum voraussichtlich erst im Jahr 2021 möglich wären. „Es wird sicherlich viele Monate dauern, es können sogar bis zu eineinhalb Jahre sein.“ Seiner Expertise nach werden die Einschränkungen erst enden, wenn ein Impfstoff vorhanden ist. Bis dahin müsste eine abgestufte Lockerung der Beschränkungen gut vorbereitet werden. Die deutsche Wissenschaftsakademie veröffentlichte am Montag ihre Stellungnahme, die mögliche Schritte zur Lockerung der Ausgangsbeschränkungen beinhaltet.

Asien Fußballverband verlängert Zwangspause

Der Asiatische Fußballverband hat entschieden, die anstehenden Spiele und Wettbewerbe weiterhin auszusetzen und die Zwangspause zu verlängern. So wurden alle Fußball-Events von Mai und Juni bis auf Weiteres verschoben. Zuvor hatte der AFC bereits die Spiele für März und April gecancelt. Der Asiatische Fußballbund steht mit anderen Mitgliedsverbänden der AFC-Clubturniere in Kontakt, um zu prüfen, ob und wie die Gruppenphasen der AFC-Champions League und des AFC Cups abgehalten werden könnten.