Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 100€ Bonus *** Wegen Messi: Barcelona wütend auf Paris Saint-Germain *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Leipzig vs. Liverpool ***

Super League in China in Gefahr

In China werden jedes Jahr enorme Summen in die chinesische Super League gepumpt. Das ist ein Grund, weshalb viele europäische Fußballer nach China gegangen sind. Doch das Ziel der Chinesen, die Super League in einer der Top-Ligen der Welt zu verwandeln, ist gescheitert.

Chinesische Super League: Leere Stadien für lange Zeit.

Die erste Liga des chinesischen Fußballs sollte mit den besten Fußball-Ligen der Welt mithalten. Aber diese Pläne sind gescheitert. Jüngst erklärte der Verband, dass er elf Vereine vom Spielbetrieb ausschließt, da diese schon vor Corona keine Gehälter mehr bezahlen. Viele Profis fürchten um ihren Job in der chinesischen Liga. Denn die Super League hatte sich in den letzten Jahren mit spektakulären Transfers in die Schlagzeilen gebracht. Für viele, zwar etwas ältere oder schon ausgemusterte Fußball-Stars wurden Unsummen bezahlt. Investoren unterstützten die Liga mit hohen Finanzspritzen. Genau das hat die Super League jetzt in Probleme gebracht. Von den elf Vereinen, die vom Ausschluss der Liga betroffen sind – diese greift mit sofortiger Wirkung – zählt auch der Rekordmeister Liaoning Hongyun.

Die chinesische Liga pausiert wegen Corona noch. Aber bei Betway gibt es Fußball Wetten auf die Geisterspiele der Bundesliga. Im Spielplan stehen der 27. Spieltag und 28. Spieltag an. Sportwetten Fans dürfte das freuen. Auch Bundesliga Live Wetten sind dort zu haben.

Jetzt weiter zu Betway >>

Rauswurf bitter für die Super League Clubs

Die Nichtzahlung der Monatsgehälter ist nicht durch die Corona-Krise entstanden. Und selbst in der Pandemie zahlen zum Beispiel die Bundesliga Clubs Gehälter an ihre Profis. In China dagegen haben die Fußballer und Mitarbeiter schon seit einem Jahr keinen Lohn mehr bekommen. Neben dem Club Hongyun haben auch andere Vereine seit einen Jahr kein Geld mehr an die Spieler gezahlt. Dass gleich 11 Clubs rausgeschmissen werden, wird für die Super League schlimme Folgen haben. Zumal der Re-Start der Liga auf unbestimmte Zeit verschoben wurde. Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs war eigentlich für Ende Februar geplant.

Super League Schatten ihrer Selbst

Die Super League und ihr Ziel, den Fußball nach vorn zu bringen, sind damit gescheitert. Bereits vor rund zwei Wochen hatte sich der chinesische Verein Tianjin Teda aus dem laufenden Spielbetrieb zurückgezogen. Der Grund waren große finanzielle Probleme. Sicher hätte der Verband auch diesen Club gesperrt. Für die rausgeschmissenen Vereine werden jetzt wohl Zweitligisten in die Super League aufrücken. Ob die Super League in diesem Jahr weitermacht, ist nach diesen Vorfällen wohl eher nicht der Fall. In den kommenden Wochen könnten sogar noch weitere Clubs ausgeschlossen werden. „Unsere Klubs haben zu viel Geld verbrannt und unser Profifußball wurde nicht nachhaltig geführt“, hatte der chinesische Fußballverbands-Vorsitzende Chen Xuyuan im Dezember letzten Jahres gesagt. „Wenn wir nicht zeitnah reagieren, fürchte ich, wird das System kollabieren.“ Und traurig aber wahr genau das ist jetzt passiert.