Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Mario Götze: Steht die Rückkehr zum FC Bayern bevor? *** Skybet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Wett-Tipps: Borussia Dortmund vs. Gladbach *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: RB Leipzig vs. Mainz *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Chelsea vs. Liverpool *** Betway Quotenboost - Bayern München vs. Schalke ***

Syrien entlässt Trainer Bernd Stange

Gerade ist der Asian Cup in vollen Zügen. Nach der haushohen Niederlage gegen die jordanische Mannschaft wurde Bernd Stange, der Nationaltrainer des syrischen Fußballteams entlassen. Der Deutsche steht jetzt ohne Job da. Es ist bereits die zweite Entlassung eines Trainers im Turnier. Zuvor hatte sich Thailand von National-Coach Milovan Rajevac getrennt.

Bernd Strange

Bernd Stange wurde als Nationaltrainer Syriens gefeuert.

Ex-Bundesligatrainer Bernd Stange wurde während der Gruppenphase B des Asian Cups als Trainer der Nationalmannschaft Syriens entlassen. Das gab der Verband kurz nach dem 0:2 gegen Jordanien bekannt. Die jordanischen Torschützen Musa Al-Taamari und Tareq Khattab hatten mit ihren Toren dafür gesorgt, dass sich die jordanische Mannschaft vorzeitig fürs Achtelfinale qualifiziert. Syrien hat nun nur noch wenige Chancen, ins Achtelfinale einzutreten. Zumal das erste Spiel nur mit einem 0:0 ausging.

Stange ist für die Niederlage verantwortlich

Der 70-jährige Bernd Stange zieht sich selbst in die Verantwortung. Dabei hatte sein Trainerjob erst im Februar 2018 begonnen. Doch in elf Spielen konnte er nur drei Siege für die syrische Mannschaft verbuchen. „Trainer sind jedes Mal verantwortlich für die fußballerische Leistung des Kaders“, äußerte sich Stange. „Ich bin sehr enttäuscht, denn wir wollten in die nächste Runde kommen. Ich werde keinen Spieler für die Niederlage verantwortlich machen. Ich bin ihr Trainer“. Stange, der in den neunziger Jahren den Bundesligaclub Hertha BSC trainierte, wird im kommenden und letzten Gruppenspiel bereits nicht mehr dabei sein. Ersatztrainer ist der Ex-Nationaltrainer Fajr Ibrahim. Er wird das syrische Team im Spiel gegen Titelverteidiger Australien betreuen.

Thailand nach Trainerrauswurf erfolgreich

Bernd Stange ist nicht der erste Trainer, der während des Asien Cups entlassen wurde. Es ist bereits die zweite Trainerkündigung während des Turniers. Denn Thailand kündigte seinem Coach nach der 1:4-Pleite gegen Indien in der Gruppe A. Der serbische Milovan Rajevac, der bis dato der Nationaltrainer war, wurde bereits durch seinen Assistenten Sirisak Yodyardthai ersetzt. Unter ihm gewannen die War Elephants am vergangen Donnerstag gegen Bahrain mit einem 1:0. Das Tor wurde von Chanathip Songkrasin in der 58. Minute erzielt. Dadurch hat Thailand noch Chancen, ins Achtelfinale einzutreten.

Die Vereinigten Arabischen Emirate, welche Gastgeber und zugleich der Favorit des Asien Cups sind, wurden ihrer Rolle gerecht, und gewannen in Abu Dhabi ein klares 2:0 gegen Indien. Khalfan Mubarak und Ali Mabkhout waren für die Tore verantwortlich. In der Tabelle der Gruppe A führen die Vereinigten Arabischen Emirate mit vier Punkten vor Indien, Thailand und Bahrain.