Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 100€ Bonus *** Wegen Messi: Barcelona wütend auf Paris Saint-Germain *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Leipzig vs. Liverpool ***

Tschechien und Belgien jubeln: Viertelfinale vor Augen

Beste Stimmung in Tschechien und Belgien. Beide Nationen konnten sich im Achtelfinale durchsetzen und stehen nun im Viertelfinale der EM 2021. Tschechien setzte sich überraschend mit 2:0 gegen die Niederlande durch. Belgien konnte den amtierenden Europameister Portugal mit einem 1:0 aus dem Turnier werfen.

Belgien Tschechien Jubel Achtelfinale

Belgien jubelt, Portugal trauert nach dem EM-Achtelfinale. / Foto: PA Images

Durchatmen, Belgien! Vor allem in der zweiten Spielhälfte mussten die „Roten Teufel“ einige wütende Angriffe der Portugiesen abwehren. Am Ende reichte es aber für das Weiterkommen. Leichter werden die Aufgaben nun gewiss nicht. Im Viertelfinale werden die Belgier auf Italien treffen. Tschechien muss gegen Dänemark ran.

“Oranje“ fliegt nach 0:2 gegen Tschechien

Im ersten Achtelfinal-Spiel des gestrigen Tages konnte sich Tschechien mit 2:0 gegen die Niederlande durchsetzen. „Oranje“ war eigentlich als deutlicher Favorit in die Partie gegangen. Die Niederländer spielten eine überzeugende Gruppenphase und wollten diesen Schwung eigentlich mit ins Duell gegen Tschechien nehmen. Daraus wurde jedoch nichts. Die Ost-Europäer waren in der Defensive enorm gut aufgestellt und lauerten geduldig auf ihre Kontermöglichkeiten.

Jetzt weiter zu Betway >>

Richtig viel Platz ergab sich dann durch den Platzverweis von Niederländer De Ligt in der 55. Spielminute. Im Anschluss waren die Tschechen dann spürbar überlegen und konnten durch Holes in der 68. Spielminute das 1:0 erzielen. Nur zwölf Minuten später war es Bundesliga-Stürmer Schick, der auf 2:0 stellte. Großer Jubel in Tschechien, das nun am Samstag im Viertelfinale in Baku auf Dänemark treffen wird (18 Uhr).

Auch Belgien zieht ins Viertelfinale ein

Ebenfalls ein Ticket für die nächste Runde konnte auch die Nationalmannschaft von Belgien ziehen. Die Belgier mussten im Achtelfinale gegen den amtierenden Europameister Portugal auflaufen. In einer unspektakulären ersten Halbzeit erzielte Thorgan Hazard den 1:0-Siegtreffer für die Belgier. Trotz wütender Angriffe der Portugiesen in den zweiten 45 Minuten blieb dies das einzige Tor des Tages. Auf Belgien wartet nun am Freitag in München im Viertelfinale das Team aus Italien (21 Uhr).