Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Leverkusen vs. Augsburg: Analyse & Nachberichte *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette ***

UEFA Supercup: Neuer rettet für den FCB und Martinez entscheidet das Spiel

Als Gewinner der Champions League steht der FC Bayern München automatisch im Finale des UEFA Supercups. Der Kontrahent ist der Sieger aus der Europa League – der FC Sevilla aus Spanien. Und tatsächlich sollte es zu einem der schwersten Spiele im Kalenderjahr 2020 für die Münchener werden. Neuer und Martinez entschieden das Spiel jedoch zugunsten des Rekordmeisters.

Javier Martinez holt Supercup Sieg

Javier Martinez holt mit dem FC Bayern den Supercup 2020. Bild: PA Images

Die wohl größte Rettungstat Neuers wäre jedoch gar nicht nötig gewesen, wenn Alaba nicht im Vorfeld ein katastrophaler Ballverlust unterlaufen wäre. Dieser Fauxpas ist besonders brisant, weil der Österreicher beim Triple-Sieger noch um einen neuen Vertrag – zu möglichst guten Konditionen – kämpft. Letztlich entschied der eingewechselte Martinez die Partie für den FCB. Auch Müller und Lewandowski machten insgesamt eine gute Figur.

Jetzt weiter zu Betway >>

Bayern ließ sich vom chaotischen Spiel nicht beirren

Die Bayern mussten einen Gegenelfmeter schlucken. Ihnen wurde ein Tor aberkannt. Und doch gewannen sie die Partie am Schluss hochverdient – zumindest, wenn wir auf die Menge an Abschlüssen gucken. Doch zunächst schauen wir auf die 11. Minute, wo David Alaba Ivan Rakitic touchierte. Im Strafraum entschied der Referee, dass es sich um ein elfmeterwürdiges Foul handelt. Daher trat Lucas Ocampos zum fälligen Strafstoß an. Neuer sprang nach rechts (vom Schützen aus gesehen). Der Ball flog nach links. Und plötzlich lagen die Münchener in der 13. Minute mit 0:1 hinten.

Der Gegentreffer änderte jedoch nichts an der grundsätzlichen Überlegenheit. Müller schickte Lewandowski in der 34. Minute lang in den Strafraum. Auf Fünfmeterraum-Höhe legte der Stürmer denn Ball auf Leon Goretzka ab. Dieser konnte sich seine Ecke jetzt eigentlich aussuchen. Er entschied sich für Links und brachte den Ball am Torhüter vorbei in die Maschen. Ausgleich! Erst in der zweiten Halbzeit gab es die nächste strittige Szene. Und zwar passten sich Müller und Lewandowski den Ball im Strafraum zu. Schon vor seinem Tor soll Lewandowski jedoch ein Foul begangenen haben. Das Tor, welches auch knapp Abseits gewesen sein könnte, wurde zurückgenommen.

Damit ging es mit einem 1:1 in die Verlängerung. Wichtig ist hierbei der Wechsel in der 99. Minute. Hernandez ging. Javi Martinez betrat das Feld. Und nur wenige Minuten später traf der Spanier gegen die Spanier. Alaba kam nach einer Ecke zum Abschluss und der Torhüter konnte nur unzureichend auf den Kopf von Martinez klären. Dieser köpfte unhaltbar ein. Das 2:1 für München war der Schlusspunkt im UEFA Supercup.

Bei Alaba war der Fehlerteufel drin

Gleich zwei Mal schlug der Fehlerteufel in Form von David Alaba zu. Beim Elfmeter gab es zumindest den Kontakt. Und in der 87. Minute gab der Österreicher den Ball leichtfertig her. Nur Manuel Neuer konnte Schlimmeres verhindern. In diesem Moment hätte das Spiel leicht zugunsten des FC Sevilla kippen können. Pikant sind diese Fehler jedoch eigentlich nur, weil Alaba sich schon seit Wochen in schwierigen Vertragsverhandlungen mit dem FC Bayern befindet.