Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Ausblick Freitagsspiel: Stuttgart möchte seine Serie fortsetzen *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps zur 1. Bundesliga: Schalke vs. Union ***

Vertrag bis 2023: Ajdin Hrustic wechselt zu Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen. Nach wochenlangem ziehen und zerren können die Hessen jetzt den Transfer von Ajdin Hrustic vermelden. Der Offensivspieler kommt aus der niederländischen Eredivisie vom FC Groningen und soll bei den Hessen das Mittelfeld aufwerten.

Ajdin Hrustic Eintracht Frankfurt Wechsel

Ist jetzt bis 2023 ein Adler: Ajdin Hrustic / Foto: PA Images

Sportvorstand Bobic zeigte sich mit dem Transfer enorm zufrieden. Hrustic sei noch längst nicht am Ende seiner Entwicklung, bringe aber eine Menge Potenzial mit. Ausgestattet wird der Neuzugang mit der Rückennummer 7, der Kontrakt soll bis 2023 laufen.

Gegen Köln durchgesetzt: Frankfurt freut sich auf Hrustic

Für den Neuzugang der Frankfurter war der Vollzug des Wechsels eine längere Angelegenheit. Nicht nur die Hessen buhlten um die Gunst des Mittelfeldspielers, sondern auch der 1. FC Köln. Die Entscheidung fiel letztendlich aber auf die Eintracht, sehr zur Freude von Sportvorstand Bobic. Der erklärte in einer Mitteilung, dass man den neuen Kicker willkommen heiße. Hrustic sei variabel und zielstrebig und soll bei der SGE im Mittelfeld außen oder im Zentrum zum Einsatz kommen.

„Ajdin überzeugt seit drei Jahren mit konstanten Leistungen in der niederländischen Liga und ist mit 24 Jahren längst nicht am Ende seiner Entwicklung“, so Bobic weiter. Mit der „internationalen Vita, Flexibilität und seinen technischen Fähigkeiten“ würde Hrustic aber sehr gut zur Eintracht passen.

Jetzt weiter zu Betway >>

Groß geworden in der Schalker Jugend

Für Hrustic, der zwar bosnische Wurzeln hat, aber für die Nationalmannschaft von Australien aufläuft, ist dies nicht die erste Station in Deutschland. In der Jugend verbrachte der Frankfurter Neuzugang einige Zeit in den Jugendmannschaften des FC Schalke. Zudem kickte er in den Nachwuchsabteilungen von Nottingham Forest und Austria Wien. Anschließend ging es in die U19 von Groningen, wo er 2015 einen Profi-Vertrag unterschrieb. Zwei Jahre später stand Hrustic zum ersten Mal in der Liga auf dem Platz und ist seit dem eine feste Kraft im Team.

In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte Hrustic 25 von 26 möglichen Partien. Der Wechsel zur Eintracht wird auch dadurch begünstigt, dass Fußball-Legende Arjen Robben zum FC Groningen gewechselt ist. Genau der hat dort nämlich die Position von Hrustic eingenommen.