Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Machs gut, Diego: Die Welt trauert um Maradona *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Borussia Dortmund vs. 1. FC Köln ***

Volleyballerinnen im Siegmodus bei EM

Das deutsche Volleyballteam der Damen hat bei der EM gegen Russland überrascht und sich vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert. Die Deutschen bezwangen Russland mit 3:2.

Deutschland vs. Polen Anna Pogany ( 17 GER)

Deutsche Volleyballdamen schon im Achtelfinale.

Die deutschen Volleyballdamen schlagen sich bei der EM bisher hervorragend. Gestern bezwang das Team Favorit Russland mit 3:2. Die Partie fand in Bratislava statt. Es ist der dritte Sieg in Folge für die deutschen Volleyballerinnen. Bundestrainer Felix Koslowski hat es damit geschafft, sich vorzeitig in der Gruppe D für das Achtelfinale zu qualifizieren. Das deutsche Team ist ganz aus dem Häuschen. Coach Koslowski sagte danach: „Ich kann mich nicht erinnern, dass wir es mal geschafft haben, bei einem internationalen Turnier gegen Russland zu gewinnen. Das habe ich noch nie erlebt. Mein Team hat mit starker Mentalität gespielt. Wir haben alles gegeben.“ Louisa Lippmann, die Diagonalangreiferin ist, krönte die temporeiche Vorstellung mit 17 Punkten. Die nervenstarken Volleyballerinnen werden heute auf die Slowakei treffen und morgen gegen Weißrussland spielen. Wenn sich das Frauen-Volleyballteam gut schlägt, könnte es sogar Erster in der Gruppe D werden.

Viel Engagement und aggressives Spiel

Die deutschen Volleyballdamen haben in den ersten Spielen gezeigt, dass sie absolute Schmetterkünstlerinnen sind. Von Beginn an treten sie engagiert und couragiert auf. Ihre aggressiven Aufschläge setzen die Rivalen unter Druck. Koslowskis Team ist auch körperlich sehr stark. Die Russinnen, die eigentlich zu den Favoriten gehören, schafften es nicht, wie gewohnt anzugreifen. Die deutsche Auswahl ging deshalb schnell in Führung.

Zwar erlaubten sich die Damen einige Aufschlagsfehler, sodass sie zwischenzeitlich hinten lagen, aber ihr aggressives Spiel sorgte am Ende für den Sieg. Denn jede noch so kleine Chance wurde von Koslowskis Mannschaft ergriffen. Spielführerin Denise Hanke gehörte in der Partie gegen Russland zu den besten Volleyballerinnen. Der EM-Fünfte ließ Russland in keinem der Durchgänge Zeit, um sich zu neu formieren. Der Sieg war, trotz kurzer Zitterphasen, völlig verdient. Der 19-fache EM-Titelgewinner Russland musste sich letztendlich gegen die besonnenen und stabilen deutschen Damen geschlagen geben. Selbst die deutschen Youngsters wie Camilla Weitzel überzeugten bis zum Schlusspfiff.

Viel Freude, aber noch ist nichts gewonnen

Trotz der großen Freude über den dritten Sieg, bleibt das deutsche Volleyballteam der Damen auf dem Teppich. Der 35-jährige Bundestrainer Koslowksi sagte: „Wir haben zwei weitere schwere Gruppenspiele zu meistern. Die anderen Teams sind außerdem jetzt vor uns gewarnt. Noch haben wir nichts gewonnen“. Aber das Achtelfinale ist sicher. Durch den Sieg der Slowakei gegen Weißrussland hat das deutsche Team acht Punkte erlangt. Es ist somit nicht mehr von den vier ersten Plätzen in der Gruppe zu verdrängen. Dank des gestrigen Erfolges gegen Russland kann das deutsche Volleyballteam sogar noch Gruppensieger werden. Dann würde ein deutlich leichterer Gegner im Achtelfinale auf sie warten. Die Volleyballdamen würden dann gegen den Viertplatzierten aus der Gruppe B spielen.