Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 100€ Bonus *** Wegen Messi: Barcelona wütend auf Paris Saint-Germain *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Leipzig vs. Liverpool ***

Was passiert mit Jérome Boateng?

Am Anfang der Saison sah es noch so aus, als ob Jérome Boateng keine Zukunft beim FC Bayern München haben würde. Doch der Abwehrspieler hat in die Startelf zurückgespielt und ist unverzichtbar geworden. Was passiert nun mit ihm?

Jeromé Boateng feiert Pokalsieg.

Jérome Boateng gehört zu den Innenverteidigern, die aussortiert werden sollten. Der Abwehrspieler stand klar zum Verkauf für den Sommertransfer und es war relativ sicher, dass er wechseln würde. Doch in der aktuellen Saison konnte sich der Defensivspieler wieder in der Startelf etablieren, obwohl Süle die Position des Innenverteidigers hatte und Hernandez und Pavard ebenfalls Boatengs Part hätten übernehmen können. Doch dann verletzten sich Süle und Hernandez schwer und das war das Glück für den 31-Jährigen. Am Ende war er in 24 Ligaspielen auf dem Platz und zeigte eine herausragende Leistung als Innenverteidiger. Von den Medien wurde Boateng sogar als der beste Defensivmann der Saison ausgezeichnet. Und jetzt? Bleibt Boateng in München?

Wettfreunde können bei dem renommierten Sportwetten-Anbieter SkyBet lukrative Fußball Wetten auf die Bundesliga tippen, und zwar zu Top-Quoten.

Jetzt weiter zu Skybet >>

Boatengs Zukunft in Bayern ungewiss

Trotz seiner starken Defensivleistung ist Boatengs Zukunft bei den Bayern alles andere als gesichert. Zumal sich Süle von seinem Kreuzbandriss erholt hat und gerade wieder das Training aufgenommen hat. Jérome Boateng, der vor 10 Jahren zu den Münchnern kam, hat noch bis 2021 einen Vertrag. Ob man ihm an der Säbener Straße genug wertschätzt, um ihm eine Vertragsverlängerung anzubieten, ist derzeit nicht klar. Irgendwie wollen sie sich nicht von dem Defensivmann trennen, doch Hernandez, Süle und Pavard sind noch im Kader. Und David Alaba hat sich ebenfalls als Verteidiger etabliert. Allerdings könnte es sein, dass der Österreicher wechselt. Dann wäre für Boateng ein Platz frei. Ansonsten müsste sich dieser vielleicht bald als Ersatzspieler zufriedengeben.

Boateng der Held des Pokalspiels und der Meisterschaft

Der 31-jährige Boateng startete in Berlin seine Fußball-Karriere. Erst spielte er bei Hertha BSC, dann wechselte er zum HSV. Dort war er drei Jahre. Im Anschluss wechselte er nach England zum Manchester City. Doch nach einem Jahr kam er in die Bundesliga zurück, und startete seine Zeit bei den Bayern. Boateng ist zwar ein wertvoller Verteidiger, aber er ist nicht mehr der jüngste. Der Ex-Nationalspieler muss mit dem Nachwuchs konkurrieren, der jetzt schon Schlange steht. Wenn ein passendes Angebot für Boateng reinkommen sollte, könnten die Bayern wohl annehmen. Denn Sportdirektor Salihamidzic hat weitere Spieler, die er unter Vertrag nehmen will, im Visier. Doch ein Transfer ist vor dem nächsten Jahr unwahrscheinlich. Denn obwohl Süle bereits trainiert, ist er noch zu 100% fit. Und dass der Rekordmeister das Pokalspiel gewann und seine achte Meisterschaft in Serie feierte, hat der Club zum großen Teil auch dem Abwehrspieler Boateng zu verdanken.