Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Nach Streit um Gehaltsverzicht? Adam Szalai in Mainz gefeuert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Wett-Tipps: Bayern vs. Sevilla (Supercup) *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: RB Leipzig vs. Mainz *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Chelsea vs. Liverpool *** Betway Quotenboost - Bayern München vs. Schalke ***

Wer wird HSV-Präsident?

Wer wird der nächste HSV-Präsident? Das Rennen um den begehrten Vorsitz ist noch nicht entschieden. Wird es Jansen, Hartmann oder Hunke?

Hamburger SV Training Präsident Bernd Hoffmann ( HSV )

Hamburger SV Präsident Bernd Hoffmann legt sein Amt nieder.

Um das Präsidentenamt des Hamburger Sportvereins kämpfen Marcell Jansen, Ralph Hartmann und Jürgen Hunke. Das Trio wurde durch den fünfköpfigen Beirat des Clubs aus einer Bewerberliste als mögliche Kandidaten ausgewählt. Derzeit befindet sich Bernd Hoffmann im Amt. Am 19. Januar wird sein Nachfolger gewählt. Dieser wird nötig, da Hoffmann neben seinem Präsidentenamt im Mai dieses Jahres für drei Jahre zum Vorstandsvorsitzenden des HSV ernannt worden war. Da er beide Ämter nicht gleichzeitig innehaben darf, beendete er seine Präsidentschaft freiwillig.

Hunke war bereits HSV-Präsident

Jürgen Hunke war bereits von November 1990 bis Ende Oktober 1993 Präsident des Hamburger Sportvereins. Seine Nominierung kommt aber keineswegs überraschend. Denn der Unternehmer war in den letzten Jahren in verschiedenen führenden Positionen beim HSV tätig. 2014 schied er nur aus dem Aufsichtsrat aus. Hunke gilt als Kritiker, der kein Blatt vor den Mund nimmt, auch Hoffmann gegenüber.

Jansen ein Vertrauter Hoffmanns

Marcell Jansen ist ein enger Vertrauter von Hoffmann. Er sitzt derzeit im Aufsichtsrat der Fußball AG und ihm werden gute Chancen eingeräumt. Der frühere Profi und ehemalige Nationalspieler ist mit 33 Jahren der jüngste Kandidat. Jansen hatte seine Fußballkarriere im Alter von 29 Jahren beendet, ist aber sportlich noch aktiv und unterstützt die dritte Mannschaft des HSVs in der Landesliga. Er ist ein erfolgreicher Unternehmer, betreibt ein Restaurant und beteiligt sich unter anderem an einem Sportbekleidungsgeschäft.

Hartmann hat ebenfalls gute Chancen

Zwar ist Ralf Hartmann in der Öffentlichkeit eher unbekannt und hat prominente Konkurrenz, doch auch er ist seit einigen Jahren erfolgreich für den HSV tätig. Zudem war er drei Jahre lang Vizepräsident des Hamburger Sportvereins. Auch er hat Chancen, ins Präsidentenamt des Hamburger Sportvereins aufzusteigen, denn er wird als treuer Vereinsmann bezeichnet.

Uwe Seelers Kumpel Heinrich Höper hatte seine Kandidatur vor ein paar Tagen zurückgezogen. Ebenso wurden dem Insolvenzanwalt Rainer Ferslev sowie der früheren Aufsichtsrätin Katrin Sattelmair die Wahl versagt. Ob es weitere Kandidaten gab, ist nicht öffentlich bekannt.