Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** betway logo Sichere dir bis zu 100€ Bonus *** Wegen Messi: Barcelona wütend auf Paris Saint-Germain *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Leipzig vs. Liverpool ***

Zwei Elfer im Mittelpunkt des Viertelfinales: Rot-Weiß Essen und Wout Weghorst ärgern sich tierisch

Nachdem sich Borussia Dortmund bereits am Dienstag Abend bei Borussia Mönchengladbach mit 1:0 durchgesetzt hatte, haben am Mittwoch dann zwei weitere Vereine nachgezogen. Auch RB Leipzig und Holstein Kiel stehen im Halbfinale des DFB-Pokals 2020/21. Der vierte und letzte Verein muss allerdings noch gefunden werden.

Holstein Kiel RB Leipzig

Holstein Kiel und RB Leipzig erreichten am Mittwoch Abend das Halbfinale im DFB-Pokal. In beiden Partien spielte ein Elfmeter eine Rolle. Foto: PA Images

Weil nämlich beim SSV Jahn Regensburg mehrer Corona-Fälle unmittelbar vor der Austragung der Partie aufgetreten waren, wurde dieses Viertelfinale gegen Werder Bremen am Montag abgesagt. Ein neuer Nachholtermin steht noch nicht fest. Die Gäste aus dem hohen Norden haben so nun eine lange Trainingswoche. Sie bestritten ihr letztes Liga-Match gegen Eintracht Frankfurt bereits am vergangenen Freitag Abend und sind am 24. Spieltag erst wieder am Sonntag beim 1. FC Köln an der Reihe. Danach steht am Mittwoch ein weiteres Nachholspiel für den SV Werder an. Denn die Partie bei Arminia Bielefeld war seinerzeit den heftigen Schneefällen zum Opfer gefallen.

Live Streams kostenlos gefällig? Dann haben wir übrigens einen tollen Tipp für dich. Einfach bei bet365 anmelden und als Kunde Live-Events kostenlos anschauen.

Auslosung des Halbfinales live am Sonntag um 18.30 Uhr

Also findet sich bei der Auslosung des Halbfinales am nächsten Sonntag (7. März) live in der ARD Sportschau ein Doppel-Los den Weg in die Lostrommel, auf dem dann Regensburg/Bremen stehen wird. Dazu werden die Vereine Borussia Dortmund, Holstein Kiel und RB Leipzig gezogen. Allen fehlt noch ein einziger Sieg, um dann das Endspiel im Olympiastadion am 13. Mai in Berlin bestreiten zu dürfen. Das Halbfinale wurde für den 1. und 2. Mai festgesetzt. Beide Pokal-Halbfinals werden live im Free-TV in der ARD sowie bei Sky gezeigt.

Über die Konstellation des Halbfinales entscheidet Bärbel Wohlleben, die als Losfee fungiert. Die heute 77-Jährige hatte sich als erste Frau in die Fußball-Geschichtsbücher eingetragen, weil sie für ihren Treffer 1974 für den TuS Wörrstadt mit dem Tor des Monats ausgezeichnet wurde.

Erst jubelt Kiel, danach RB Leipzig

Zweitligist Holstein Kiel, der Bezwinger des FC Bayern München, hatte am Mittwoch Abend beim Underdog Rot-Weiß Essen zwar wenig Mühe und gewann mit 3:0 (2:0). Umstritten war aber die Kieler Führung, die auch einem Elfmeter resultierte. Der war mehr als nur fraglich. Und weil Holstein direkt das 2:0 nachlegte und Essen so schockte, blieben dem Regionalligisten am Ende nur Glückwünsche für eine beherzte Leistung.

Am späteren Abend schafften es derweil die Roten Bullen dank der ersten zwei Gegentreffer für den VfL Wolfsburg nach 818 Minuten zu null. Yussuf Poulsen hatte in der 63. Minute den Bann für die Leipziger gebrochen. Hwang machte zwei Minuten vor dem Ende mit dem 2:0 dann den Deckel drauf (88.). Aber auch hier spielte ein Elfmeter eine gewichtige Rolle. Den hatte nämlich – in diesem Fall allerdings unstrittig – das Team aus Niedersachsen zugesprochen bekommen. VfL-Knipser Wout Weghorst rutschte allerdings beim Versuch aus elf Metern aus und setzte das Leder klar über den Kasten (26.). Wer weiß, welchen Verlauf die Begegnung andernfalls genommen hätte.

Hol dir die besten Quoten – natürlich bei einem der besten Buchmacher: bet365! >>