Pferderennen Wetten – die beliebte Sportwette im Ratgeber erklärt

So holt Ihr das meißte aus Pferderennen Wetten raus

Racebets Bonus PromoPferderennen Wetten gehören seit vielen Jahrzehnten zu den beliebtesten Wetten unter Sportwettenfans. Es ist sogar so, dass die Pferderennen erst durch die Pferdewetten richtig populär geworden sind. Kein Wunder, denn die Pferderennen Wett Tipps sorgen für enorme Spannung und Unterhaltung. Und zwar nicht nur für Tipper, die live bei einem Pferderennen dabei sind. Auch abseits der Rennbahn, wie bei den Pferdwetten im Internet, ist Nervenkitzel vorprogrammiert.

Neben der klassischen Wette auf Sieg gibt es bei den Pferderennen Wetten noch viele weitere lukrative Wettmöglichkeiten. Um einen sicheren Gewinn zu erwirtschaften, wird allerdings Fachwissen vorausgesetzt. In diesem Ratgeber erklären wir die beliebte Sportwette deshalb einmal ausführlich. Zusätzlich geben wir wertvolle Tipps und Strategien an die Hand und klären über die populärsten Wettoptionen auf. Natürlich gehen wir ebenso auf die Pferderennen Wetten Quoten ein. Denn diese sind etwas anders aufgebaut, als beispielsweise bei den Basketballwetten online. Ansonsten gilt wie bei jeder anderen Sportwette der Leitspruch: Ja höher die Quote, desto geringer die Gewinnchance und anders herum. Aber wie gesagt, bei einer klugen Auswahl und mit der richtigen Strategie lassen sich Pferderennen online erfolgreich abschließen.

Racebets als erste Wahl unter den Pferdewetten-Anbietern entdecken! >>

Pferdewetten Wetten im Internet – die Geschichte der Pferderennen kurz erklärt

Pferderennen, so wie wir sie heute kennen, gibt es seit dem Jahr 720. Ab diesem Zeitpunkt gab es Wettkämpfe, wo der Reiter direkt auf dem Pferderücken im Sattel saß. Auch begann in dieser Zeit das Züchten von schnelleren Pferden. Die Römer waren wahre Meister darin. Sie legten die Grundlagen für den heutigen Rennsport. Das erste Galopprennen fand übrigens in England statt, der Mutter des Pferderennsports. Dort wurden zuerst Ponys für die Rennen genutzt. Die erste europäische Rennbahn gab es wohl schon 211 nach Christus in Yorkshire. Im 16. Jahrhundert wurde mit der Zucht von englischen Vollblütern begonnen. Die Preisgelder wurden erhöht. So wurde aus den Pferderennen schnell ein echter Publikumsmagnet für die Schönen und Reichen. Galopprennen mit Pferderennen Wetten galten als das gesellschaftliche Ereignis. Heute sind Sportwetten bei Pferderennen ein äußerst lukrativer Zeitvertreib. Sie lassen sich zudem online abschließen. Denn Pferdewetten im Internet gibt es mittlerweile bei fast jedem Buchmacher.

Die Top Anbieter für Pferdewetten

Bonus Bonus einlösen
  • spezialisiert auf Pferdewetten
  • viele einmalige Bonusaktionen
  • deutsche Telefonnummer
  • verlässliche Zahlungsmethoden
100% bis zu
100 €
  • Live-Wettenauswahl überzeugt
  • Top-Neukundenbonus
  • Livescore-Center vorhanden
  • Tradition seit 1934
100% bis zu
100 €
  • Live-Streams von Rennen
  • Bonus auf Deutsche im Ausland
  • 5% Bonus auf jede Einzahlung
  • Keine anderen Sportwetten
100% bis zu
100 €
  • sehr viel Erfahrung
  • wöchentlich neue Promos
  • Quoten über Durchschnitt
  • fairer Neukundenbonus
100% bis zu
20 €

Warum sind Pferderennen Wetten so beliebt?

Pferderennen Wetten sind beliebt. Aber woran liegt das? Das wollen wir in diesem Sportwetten Ratgeber näher beleuchten. Zum großen Teil liegt es daran, dass Pferdwetten-Tipper eine große Liebe zum Tier und dem Reitsport besitzen, und sich generell für den Pferdesport interessieren. Die Wetten sind aber ebenso ein populärer Zeitvertreib. Viele Wettfreunde tippen aus Lust am Vergnügen. Einige Sportwetter haben sich mit den Pferderennen Wetten ein finanzielles Standbein erarbeitet. Außerdem sogen Pferderennen für den ganz besonderen Kick. Denn live bei einem solchen Wettbewerb dabei zu sein, ist ein Erlebnis. Vor allem die Großveranstaltungen locken riesige Mengen an Zuschauern an. Berühmte Galopp- und Trabrennen wie das Kentucky Derby oder das Grand National Turnier wird jedes Mal von Millionen von Menschen verfolgt. Die Zuschauer wetten natürlich auch auf ihr Lieblingspferd.

Wer einmal Pferdewetten live getippt hat, weiß, wie stark das Gefühl von Freude ist, wenn das Pferd, auf das Geld gesetzt wurde, mit Vollgas in die Zielgerade geht. Mit den Buchmachern im Internet sind nun Online Pferdewetten tippbar. Fans haben die Möglichkeit, Pferdewetten bequem von zuhause aus abzuschließen. Sie können zudem per Pferderennen Live Stream ohne Anmeldung viele Derbys mitverfolgen. Wettfreunde sparen sich also den Weg zur Rennbahn. Mit wenigen Klicks online oder auf der Wetten mit Handy ist in sekundenschnelle der Wettschein ausgefüllt.

Wird Fachwissen für Pferderennen Wetten benötigt?

Wer Pferdewetten im Internet oder auf der Rennbahn abschließt, sollte sich auskennen. Denn ganz ohne Fachwissen geht es nicht. Fans, die erfolgreich Wett Tipps abgeben wollen, sollten sich über die entsprechenden Pferde, den Jockey und den Rennstall sowie die Rennbahn informieren. Nur so gelingt es, die Pferdewetten Tipps langfristig mit Gewinnen zu platzieren. Das heißt für Anfänger, dass sie Informationen sammeln müssen. Sportwetten News sowie das Internet sind hier hilfreiche Partner. Zudem lohnt es, sich in Pferdeforen mit anderen Sportbegeisterten auszutauschen und Magazine zum Rennsport zu lesen. Ebenso sollte ein regelmäßiger Besuch auf einer Rennbahn für angehende Pferdewetten-Experten Pflicht sein. Auf jeden Fall sollten die wichtigsten Grundlagen bekannt sein, bevor Geld auf Pferderennen Wetten gesetzt wird. Im folgenden Abschnitt erklären wir jetzt die grundlegenden Pferdewetten Regeln.

Die wichtigsten Regeln zu Pferderennen Wetten Online:

Beginnen wir nun mit unserer Wettschule. Hier finden Neulinge die wichtigsten Grundlagen und Strategien rund um Pferderennen Wetten:

  • Pferderennen haben in vielen Ländern eigene Regeln und Regulierungen.
  • Es gibt verschiedene Arten von Pferderennen wie Galopprennen, Springrennen, Trabrennen oder Hindernisrennen.
  • Fachwissen über die Pferderassen kann beim Platzieren von Pferdewetten live von Vorteil sein.
  • Wer auf Pferderennen tippt, sollte den Jargon sowie die Pferdewetten-Fachbegriffe und Ausdrücke beherrschen.
  • Es gibt Pferderennen Wetten mit festen Quoten, variablen Quoten und Totalisator Wetten.

Erfolgreiches Pferderennen Wetten erfordert neben dem Fachwissen die Fähigkeit, das eigene Geld richtig zu verwalten. Des Weiteren sollten Emotionen beim Sportwetten vermieden werden. Am Besten ist es, ein kühles Köpfchen zu bewahren. Im Vorfeld des Pferderennens ist es zudem notwendig, eine Analyse zu erstellen, um eine richtige Prognose treffen zu können. Wer einen möglichst hohen Gewinn erwirtschaften will, sollte zudem im Vorfeld die Quoten vergleichen. Das funktioniert zum Beispiel mit unserem Quotenvergleich. Anfänger sollten nicht erwarten, sofort mit Pferdewetten Geld zu verdienen. Das ist nicht realistisch. Der Erfolg stellt sich erst nach einiger Zeit und mit etwas Übung ein. Damit die Verluste in der Anfangszeit nicht zu groß ausfallen, ist es sinnvoll, mit kleinen Einsätzen zu beginnen und ein Gesamtbudget des jeweiligen Tages festzulegen. Zudem sollte nicht auf jedes Rennen gewettet werden. Ebenso ist es nicht ratsam, auf Kombiwetten und Außenseiter zu setzen.

Pferderennen Wetten Erklärung der Quoten

Im Gegensatz zu klassischen Sportwetten wie den Basketball Wetten und gängigen Wettquoten wie den Bundesliga Absteiger Quoten, sind die Quotierungen bei Pferdewetten besonders reguliert. Denn es gibt verschiedene Quotenarten. Diese solltet ihr kennen, um beste Wettquoten ausfindig machen zu können. Die wichtigste Unterscheidung wird zwischen Buchmacherwetten mit festen Wettquoten und Totalisatorwetten mit flexiblen Quoten gemacht. Bei den Buchmacherwetten wird die Quotierung vom Anbieter aufgrund statistischer Daten bestimmt. Dabei wird ein prozentualer Anteil in Form einer Buchmachermarge von der Quote abgezogen. Das heißt, bereits vor dem Rennstart, steht die Gewinnquote fest. Sie ändert sich nicht mehr.

Bei der Totalisatorwette dagegen stehen die Quoten vor der Abgabe des Wettscheins und Beginn des Rennens noch nicht fest, sondern erst, wenn alle Wettfreunde ihre Wetten platziert haben. Die Quote errechnet sich dann für ein bestimmtes Pferd folgendermaßen: Zuerst wird die Summe der gesamten Einsätze des Rennens ermittelt und davon die Steuern und andere Kosten abgezogen. Anschließend wird die Summe der Einsätze, die auf das Pferd getätigt wurden, zusammengerechnet. Nun teilt der Buchmacher den Gesamteinsatz des Rennens durch den Gesamteinsatz des Pferdes. Der Wert ist dann die Quote. Generell lässt sich bei Pferderennen Online eine Ausschüttungsquote von um die 85-89 % festmachen.

Strategien und Wettarten für Pferderennen Online

Pferderennen Online zu platzieren, ist relativ leicht. Doch ohne Fachwissen und einer cleveren Strategie, sind langfristig keine Wettgewinne möglich. Deshalb ist es wichtig, die verschiedenen Wettarten zu kennen und zu wissen, wann sich diese lohnen. Anfänger sollten vorrangig Platzwetten abgeben. Diese sind ziemlich gewinnsicher. Dabei setzt der Wettfreund nicht auf Sieg, sondern auf ein bestimmtes Pferd, dass unter den ersten zwei oder ersten drei Plätzen landet. Die genaue Platzhöhe spielt dabei keine Rolle. Die Chancen stehen bei der Platzwette gut, zumindest den Einsatz wieder einzuspielen. Allerdings sollten nur Tipps mit niedrigen Quoten platziert werden, sonst ist die Chance auf einen Wettgewinn zu gering. Die Siegwette dagegen sollten nur erfahrene Pferdewetten Spieler platzieren. Denn das Pferd muss in diesem Fall das Rennen für sich entscheiden, sonst ist die Wette verloren.

Für Neulinge kommen eher die Zweierwette (Exacta), die Dreierwette (Trifecta) und die Viererwette (Superfecta) infrage. Bei der Zweierwette wird die Reihenfolge der ersten beiden einlaufenden Pferde vorhergesagt. Die Dreierwette ist eine Erweiterung der Zweierwette. Hier wird die Reihenfolge der ersten drei Plätze im Rennen getippt. Die Reihenfolge muss korrekt sein. Bei der Viererwette werden die ersten vier Plätze des Pferderennens vorhergesagt. Da auch hier die Reihenfolge der einlaufenden Pferde richtig sein muss, wird diese Wettart mit hohen Quoten und somit satten Gewinnen belohnt. Ebenfalls relativ einfach zu tippen ist die Platzzwilling-Wette. Bei dieser Wette müssen Spieler zwei Rennpferde vorauszusagen, die unter den ersten drei Plätzen vorkommen müssen. Welches Pferd dabei auf welchem Platz landet, ist dabei egal. Die in den USA beliebte Pick-Wette wird bei Pferdewetten live Tipps gerne genutzt. Sie ist allerdings recht schwer zu gewinnen. Denn hier müssen Wettfreunde auf die Sieger aus drei aufeinanderfolgenden Rennen tippen.

Welche Buchmacher lohnen sich für Pferdewetten im Internet?

Im Wettanbieter Vergleich vergleichen wir alle Buchmacher im Netz miteinander. Allerdings gehen wir nicht speziell auf die Pferderennen Wetten Anbieter ein. Unser bester Wettanbieter aus den Awards ist daher nicht automatisch der beste Buchmacher für Pferdewetten. Wir wollen euch deshalb die beliebtesten Wettanbieter für Pferdewetten kurz vorstellen. Die bekanntesten Buchmacher sind sicher Racebets, Pferdewetten.de und Wettstar. Sie haben sich ausschließlich auf Pferdrennen spezialisiert und bieten Tipps auf viele Rennen aus der ganzen Welt an. Alle Pferderennen werden zudem mit einem Live-Stream übertragen.

Kunden, die sich dort anmelden können Einzelwetten oder Livewetten platzieren und profitieren außerdem von einem Loyalitätsprogramm und einem Sportwetten Bonus. Der Buchmacher Racebets ist derzeit für die 100 Euro Neukundenprämie mit dem Titel Bester Wettbonus ausgezeichnet worden. Wer Wetten ohne Steuern platzieren will, sollte sich für den Buchmacher Pferdewetten.de entscheiden. Denn dieser Anbieter übernimmt die Wettsteuer für die Kunden. Was die Sportwetten Einzahlung & Auszahlung angeht, so sind bei den genannten Pferdewetten Portalen alle gängigen Zahlungsweisen wie Paypal, Paysafecard, Neteller, Skrill, Visa, Mastercard und die Banküberweisung vorhanden. Wer sich unbedingt auf einen Anbieter spezislisieren möchte, dem empfehlen wir unbedingt Racebets. Denn dort überzeugen Auswahl, Bonusangebot und weitere Aktionen im Zusammenspiel mit einer großen Übersicht und natürlich den Live-Streams.

Fazit: Pferderennen Wetten – mit Fachwissen zum Erfolg

Pferdewetten im Internet gehören zu den beliebtesten Sportwetten der Welt. Kein anderer Sport verspricht innerhalb von wenigen Minuten soviel Nervenkitzel wie die Pferderennen. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass seit über 100 Jahren auf die Ausgänge der Rennen getippt werden kann. Durch das Online-Geschäft hat die Popularität noch weiter zugelegt. Die Wetten können nämlich nicht mehr nur direkt auf der Rennbahn, sondern ebenso im Internet bei einem Buchmacher platziert werden. Zu den populärsten Wetten gehören die Sieg- und Platzwetten. Was für viele Anfänger simpel klingt, ist aber in der Realität nicht ganz so einfach. Denn um auf das richtige Pferd setzen zu können, ist Fachwissen gefragt. Zwar ist eine niedrige Quote ein Zeichen für einen relativ sicheren Gewinn, doch sollten sich Wettfreunde nicht einzig darauf verlassen. Denn es ist bekannt, dass Trainer und Besitzer viel auf ihr eigenes Pferd tippen, damit es so aussieht, als ob die Gewinnchancen hoch wären.

Wer sich im Pferdesport gut auskennt und Hintergrundwissen über Pferde, Jockeys und Trainer hat, ist dagegen gut aufgestellt. Dann können mit Pferdewetten auf lange Sicht hohe Gewinne erwirtschaftet werden. Besonders, wenn es sich um einen erfolgreichen Außenseiter Tipp handelt. Neulinge, welche die Welt der Pferdewetten noch nicht kennen, sollten es zuerst langsam angehen und sich mit verschiedenen Taktiken und Strategien auseinandersetzen. Wer allgemein mehr über Strategien wissen will, sollte in unserem Ratgeber vorbeischauen. Dort geben wir Tipps zu Bundesliga Absteiger Quoten, Fußballprognosen oder Basketballwetten online.

Entdecke die besten Pferdewetten mit tollen Quoten bei Racebets! >>