Sportwetten Schweiz – sind Tipps auf Fußball & Co erlaubt?

Sportwetten Schweiz – das Thema ist in unserem Nachbarland in aller Munde. Denn ebenso wie in Deutschland gibt es dort viele Wettfreunde und Sportbegeisterte, die Sportwetten im Internet platzieren. Entweder, um damit ein bisschen Geld zu verdienen oder einfach nur zum Spaß. Bei den Wett-Plattformen und Buchmachern im Internet handelt es sich um private Anbieter. Diese sind laut Gesetz in der Schweiz verboten. Doch da diese Sportwettenanbieter eine Lizenz aus Europa haben, drohen Spielern keine rechtlichen Konsequenzen.

In der Schweiz ist die Rechtslage also ähnlich wie bei uns. Der Staat verlangt ein staatliches Monopol im Glücksspiel. Verankert ist das im Lotteriegesetz. Dieses erlaubt einzig staatliche Anbieter wie Swisslos und die Lotterie Romand Sportwetten in der Schweiz. Die Online Buchmacher wie Tipico, Interwetten, Bwin, Betway und viele andere Anbieter haben ihren Firmensitz nicht in der Schweiz. Damit unterliegen sie nicht den Schweizer Lotteriegesetz. Nur an die Werbevorschriften müssen sich die Buchmacher halten. Das ist auch in Deutschland nicht anders. So ist unter anderem Werbung im Fernsehen oder Kino verboten. Die vielen tausend Sportwetter in der Schweiz haben jedenfalls nichts zu befürchten. Das Tippen auf ausländischen Wettportalen ist für die User legal.

Sportwetten Schweiz Rechtslage – so sind Wetten aktuell reguliert:

Fußballwetten Schweiz – viele Sportbegeisterte tippen wöchentlich auf ihren Lieblingsverein. Bisher geht das ohne Einschränkungen. In Zukunft sollen zwar die Webseiten der ausländischen Anbieter gesperrt und die Finanztransaktionen zwischen Kunden und den Anbietern überwacht werden. Doch das lehnen die Sportler und Vereine in der Schweiz ab. Denn Buchmacher wie Interwetten oder Bwin sind Sponsoren im Schweizer Sport. Interwetten zum Beispiel fördert Rennfahrer der Formel 1 und Fußballclubs. 2017 wurde in der Schweiz ein neues Geldspielgesetz erlassen, welches Online-Geldspiele und Sportwetten in der Schweiz regulieren soll. Es sieht vor, das ausländische Anbieter vom Markt ausgeschlossen werden und diese Internetseiten gesperrt werden. Dieses Sportwetten Schweiz Gesetz ist aber noch nicht rechtskräftig. Ein Referendum soll das neue Gesetz nun verhindern. Bis dahin können Kunden eines privaten Sportwetten Schweiz Portals weiterhin Wetten im Internet platzieren.

Sportwetten Schweiz – müssen Steuern gezahlt werden?

Thema Sportwetten Schweiz Steuer: viele Sportwettenfreunde wollen wissen, ob sie eine Wettsteuer zahlen müssen. In Deutschland gibt es ja die 5%-Wettsteuer, die bei jedem Sportwettengewinn abgezogen wird. Sollte der Buchmacher Wetten ohne Steuer anbieten, muss der Kunde diese selber an das Finanzamt abführen. Wie sieht es bei Sportwetten in der Schweiz aus? Ziehen die Anbieter dort auch eine Wettsteuer ab? Die 5%-Wettsteuer betrifft nur deutsche Kunden. Allerdings müssen Schweizer bei Gewinnen, die über einem bestimmten Betrag im Jahr liegen, Steuern abführen. Diese werden aber nicht von den Buchmachern erhoben.

Im Moment ist es so, dass Gewinne von mehr als 1.000 Franken aus Sportwetten besteuert werden müssen. Fußballwetten Schweiz Gewinne zählen zum ganz normalen Einkommen. Sie müssen deswegen in der Steuererklärung angegeben werden. Wettprofis kommen damit nicht um die Steuer herum. Hobbyspieler und Anfänger werden aber kaum mehr als 1.000 Franken Gewinn pro Jahr erwirtschaften. Sie müssen dann keine Steuer zahlen. Letztlich profitieren so viele Wettfreunde von einer Steuerfreiheit. Wichtig ist nur, dass Wettfreunde, die Sportwetten in der Schweiz platzieren, alle Gewinne und Verluste dokumentieren, um am Jahresende den Reingewinn korrekt in der Steuererklärung angeben zu können. Denn es zählt selbstverständlich nicht der einzelne Gewinn, sondern die Bilanz aller Verluste und Einnahmen. Übrigens, Glücksspiel-Gewinne aus Spielbanken sind in der Schweiz steuerfrei.

Sportwetten Schweiz – sind Wettbüros legal?

In diesem Sportwetten Ratgeber zum Thema Sportwetten Schweiz wollen wir kurz über Wettbüros sprechen. Denn auch hier stellt sich die Frage, ob diese legal sind. Sei es ein Wettbüro Zürich Anbieter oder ein Wett-Terminal, das in einem Kiosk steht – hier sind ebenfalls Sportwetten im Spiel. Die Antwort: nur staatliche lizenzierte Anbieter sind legal. Das sind, wie oben bereits erwähnt, Swisslos und die Loterie Romande. Ihr wichtigster Sportwettenmarkt befindet sich in Zürich. In ihren offiziellen Wettlokalen dürfen legal Wett Tipps abgegeben werden. Ausländische Anbieter dürfen kein Wettbüro eröffnen. Die Schweiz ist da sehr streng mit der Regulierung. Sprich, beliebte Wettanbieter mit Lizenzen aus der EU, wie Tipico, Bwin oder Admiral Sportwetten dürfen in der Schweiz kein Wettlokal eröffnen.

Online Sportwettenanbieter in der Schweiz

Für die Schweizer Tipper sind drei Sportwetten-Anbieter relevant. Swisslos mit seinen Portalen Sportip Set (seit Oktober 2003) und One, welches seit Mai 2004 existiert sowie Interwetten und Bwin. Beide sind seit den neunziger Jahren aktiv. Bwin Schweiz und Interwetten sind damit die einzigen privaten Anbieter von Sportwetten, die derzeit geduldet werden. Im Vergleich zu Deutschland, wo mittlerweile rund 20 private Anbieter eine Lizenz erhalten haben, ist das recht wenig. Zum Glück sind Bwin wie Interwetten hervorragende Buchmacher mit einer exzellenten Bewertung. Sie eignen sich hervorragend, um eine Sportwetten Strategie auszuprobieren. Denn beide Buchmacher sind für lukrative Sportwetten Schweiz Bonusaktionen bekannt. Von Prämien über Gratiswetten bis hin zu Cash-Out und Cash-Back Aktionen ist alles dabei. Außerdem verfügen beide Buchmacher über attraktive Wettquoten sowie eine Sportwetten Schweiz App. Im Folgenden wollen wir euch die beiden Sportwetten-Portale aus unserem Online Wettanbieter Test kurz vorstellen.

Bwin für Fußballwetten Schweiz Tipps

Bwin ist ein langjährig erfahrener Buchmacher mit einem exzellenten Ruf. In unserem Online Wettanbieter Test schnitt das Portal sehr gut ab. Zwar ist Bwin nicht bester Wettanbieter der Branche, doch zählt der Buchmacher definitiv zu den TOP Sportwettenportalen. Gegründet wurde Bwin 1999 in Wien. Fokus liegt auf Fußballwetten Schweiz Tipps sowie Bundesliga und Champions League Wetten. Natürlich sind ebenso Tipps auf alle wichtigen internationalen Ligen möglich. Neben Fußball gibt es über 90 weitere Sportarten. Mit über 20 Millionen Kunden, rund 600 Millionen Euro Umsatz und rund 40.000 Sportwetten ist Bwin der größte Anbieter in Europa. Natürlich erhalten Neukunden einen lukrativen Wettbonus in Form einer Gratiswette in Höhe von 100 Euro.

Bekannt ist Bwin vor allem für seine vielen Features und Aktionen. Highlight ist der sogenannte Protektor. Damit können Kunden ihre Einsätze in Kombiwetten schützen. Das ist eine exklusive Option, die kein anderer Buchmacher derzeit anbietet. Wer eine Sportwetten Einzahlung & Auszahlung vornehmen will, kann diese gebührenfrei durchführen. Unter anderem werden die Zahlungsweisen Paypal, Skrill, Neteller, Visa, MasterCard und Diners Club sowie Entropay, Paysafecard, Sofortüberweisung und Giropay angeboten. Für Sportwetten in der Schweiz ist das Portal ideal geeignet. Unter anderem sind Tipps auf die Super League und Challenge League mit vielen Wettoptionen möglich.

Interwetten für Sportwetten in der Schweiz

Interwetten ist ein erfahrener Buchmacher, der sowohl bei den User Awards als auch in unserem Wettanbieter Vergleich hervorragende Ergebnisse erzielte. Er gehört zudem zu den beliebtesten Sportwetten Schweiz Portalen. Begrüßt werden die Kunden dort derzeit mit einem fairen Sportwetten Bonus in Höhe von 100 Euro, der sich sowohl im Sportwettenbereich als auch im Online Casino einsetzen lässt und damit fast als bester Wettbonus der Branche bezeichnet werden kann. Mit rund 40 Sportarten kommt bei dem österreichischen Anbieter Interwetten mit Lizenz aus Malta garantiert keine Langeweile auf. Eine moderne Sportwetten App ermöglicht es, Wetten mit Handy abzuschließen. Im Bereich Fußball offeriert Interwetten beste Wettquoten. Im Quotenvergleich zeigt sich, dass vor allem die Bundesliga und Champions League sowie die WM-Spiele mit lukrativen Quoten versehen sind.

Sportwetten Schweiz Kunden können bei Interwetten auf die Super League tippen. Der Buchmacher bietet Langzeitwetten, Echtzeitwetten und Livewetten an. Toll ist, dass auf der Webseite aktuelle News zur Schweizer Super League zu finden sind. Mit diesen Informationen lassen sich hervorragende Fußball Prognosen erstellen. Der Quotenschlüssel bei den Fußballwetten Schweiz Tipps liegt bei rund 95 Prozent. Auch für Schweizer Hockey Freunde ist Interwetten lohnenswert. Denn alle Spiele der NLA sind im Portfolio mit interessanten Spezialwetten vertreten. Ein Highlight sind auch die vielen Aktionen. Unter anderem profitieren Kunden von einer Wettversicherung, Teueboni, Gratiswetten, risikofreien mobilen Sportwetten, Gewinnspielen und vielem mehr.

Sportwetten in der Schweiz – das gilt es, zu beachten

Sportwetten werden immer beliebter. Das ist verständlich. Denn es bringt Freude, wenn auf den Lieblingsverein getippt werden darf. Das erhöht die Spannung, wenn der Verein gerade spielt. Doch in der Schweiz gibt es Einschränkungen. Deshalb fassen wir die wichtigsten Punkte zum Thema Sportwetten Schweiz noch einmal für euch zusammen. Denn schließlich sind Glücksspiele und Sportwetten in der Schweiz komplett anders geregelt als in Deutschland. Eine Wettsteuer wie in Deutschland gibt es nicht. Allerdings herrscht wie in der BRD ein staatliches Sportwetten-Monopol. Kunden aus der Schweiz können aber trotzdem bei privaten Anbietern im Netz Wetten platzieren. Sie sollten dabei Folgendes beachten:

  • Nur staatliche Buchmacher sowie Bwin und Interwetten sind legal in der Schweiz.
  • Ausländische Wettanbieter sind zwar nicht zugelassen. Schweizer Kunden müssen aber keine rechtlichen Konsequenzen fürchten wenn sie dort tippen.
  • Eine Wettsteuer wie in Deutschland gibt es nicht. Aber alle Gewinne über 1.000 Franken müssen versteuert werden. Das gilt aber nur für Sportwetten-Gewinne.
  • Thema Fußballwetten Schweiz: Buchmacher bieten Tipps auf die Super League und die Challenge League an.
  • Kunden sollten sich ausschließlich für Wettportale mit EU-Lizenz entscheiden. Die Lizenz kann aus Deutschland, Österreich, Malta, Großbritannien oder Gibraltar stammen.

Fazit: Sportwetten Schweiz – private Anbieter sind nicht erlaubt

Sportwetten Schweiz: Wettfreunde haben es in diesem Land nicht gerade leicht. Private Anbieter sind nicht erlaubt. Staatliche Buchmacher wie One und Sportip Set dürfen Wetten offerieren. Allerdings gibt es im Internet zwei Ausnahmen. Das sind Bwin und Interwetten. Bei ihnen dürfen legal Sportwetten platziert werden. Andere ausländische Wettportale haben keine Genehmigung, in der Schweiz Sportwetten anzubieten. Allerdings drohen Spielern keine Strafen, wenn sie auf diesen Portalen Wetten abgeben. Trotzdem sollten sich Sportwetter einen Überblick über die verschiedenen Anbieter verschaffen, besonders wenn sie Fußballwetten platzieren wollen. Denn nicht jeder Online Bookie bietet Tipps auf die Schweizer Super League an. Da helfen selbst die besten Fußball Prognosen nichts, wenn der Anbieter auf Schweizer Fußballwetten verzichtet.

Auf die Vorteile, die bei den Buchmachern angeboten werden, müssen die Schweizer Wettfreunde jedenfalls nicht verzichten. Unter anderem profitieren sie von seriösen und zuverlässigen Wettportalen mit attraktiven Bonusprogrammen und vielen Aktionen und Promotionen. Zudem können sie sich bei einem Bookie anmelden, der einen hohen Quotenschlüssel hat und viele Wettoptionen und Sportarten anbietet. Spaß und Spannung sollten beim Tippen natürlich immer an erster Stelle stehen. Was die Steuern angeht, müssen Sportwetten-Fans in der Schweiz keine Wettsteuer auf jeden Sportwettengewinn abführen. Doch sind steuerfreie Gewinne auf 1.000 Franken pro Jahr begrenzt. Wenn die Summe über diesen Betrag steigt, muss der Gewinn in der Steuererklärung angegeben werden. Diese Regelung gilt für alle Sportwetten in der Schweiz. Es spielt dann keine Rolle, ob ein Sportwetten-Fan bei einem Buchmacher aus Deutschland oder Malta registriert ist.