wetten.com Ein-/Auszahlung: Der Zahlungsvorgang verständlich erklärt!

Auf der Suche nach Informationen über die Wetten.com Einzahlung/Auszahlung bist du hier gelandet. Nachfolgend wollen wir darstellen, welche Zahlungsweisen bei dem auf Deutschland spezialisierten Buchmacher verfügbar sind. Demzufolge beschäftigen wir uns mit der Wetten.com Einzahlung. Allerdings ist das Ziel der Sportwetten, mit einem Gewinn abzuschließen. Ist der Kontostand erst erhöht, so soll das Kapital auch herausgezogen werden. Dementsprechend widmen wir uns ebenso der Wetten.com Auszahlung. Weiterhin stehen eventuelle Gebühren für Transaktionen und die Bearbeitungszeiten im Fokus. Zuletzt beschäftigen wir uns mit den Limits, welche vom Wettanbieter bei den Zahlungen gewährt werden.

Wetten.com Einzahlung/Auszahlung: 5 Fakten auf einen Blick

Die Wetten.com Ltd. ist auf Malta lizenziert und verfügt somit über einen EU-Lizenz. Gleichwohl hat sich der Bookie auf Deutschland spezialisiert. Dies geht schon aus dem Logo hervor, welches die Farben Schwarz, Rot und Gold implementiert. Auch die Wetten.com Einzahlung/Auszahlung geht deutschen Kunden bequem von der Hand. Darauf wollen wir nachfolgend näher eingehen. Zunächst die wichtigsten fünf Fakten auf einen Blick.

    • Beliebteste Zahlungsmethoden: Kreditkarten und eWallets verfügbar
    • Gebührenfreies Zahlen: Ist bei Einzahlungen und Auszahlungen möglich
    • Transaktionslimits: Liegen zwischen 10 und 25.000 Euro
    • Schnelles Überweisen: Bei fast allen Einzahlungsmethoden ist das Kapital sofort verfügbar
    • Bonusbedingungen: Wer via Wetten.com Neteller oder Skrill einzahlt, ist nicht für den Wettbonus berechtigt

Jetzt Wetten.com ausprobieren >>

Wetten.com Einzahlung: Alles Wissenswerte über die Zahlungsmethoden

Zunächst einmal bietet die Wetten.com Einzahlung eine breite Palette an Möglichkeiten. Ob Kreditkarten, Prepaid-Karten, eWallets oder die Banküberweisung, aus jeder Kategorie stehen meist sogar mehrere Zahlungsweisen bereit. Ebenfalls wichtig ist, dass die einzelnen Methoden ausführlich dokumentiert sind. Meist gibt es einen kurzen Einleitungstext und einen Link zu weiterführenden Informationen. Gleichwohl finden sich in einer tabellarischen Übersicht Informationen bezüglich der Servicegebühr, Bearbeitungszeit und der Limits in Bezug auf die Überweisungen.

Wetten.com Anmeldung 3Wir möchten an dieser Stelle in Bezug auf die Wetten.com Einzahlung/Auszahlung gleich vorwegnehmen, dass großzügig mit den Zahlungsweisen verfahren wird. Die Auswahl ist stattlich, die Limits sind hoch und es ist möglich ohne Gebühren einzuzahlen. Dennoch lohnt es sich auf jedes dieser Themen nochmal gesondert einzugehen. Denn nicht selten gibt es Ausnahmen, die sich zu durchdenken lohnen. In unserem Sportwetten Ratgeber möchten wir nicht nur auf die Einzahlung und Auszahlung schauen, sondern auch auf die Promotionen. Gibt es einen finanziellen Vorteil der Marke „bester Wettbonus“?

Wie funktioniert die Wetten.com Einzahlung?

Prinzipiell ist hier Schritt für Schritt vorzugehen. Unsere Sportwetten Tricks & Tipps beginnen also ganz vorne, bei der Registrierung. Nach dem Betreten der Homepage ist die Eröffnung eines Kontos sehr leicht. Hast du auf den entsprechenden Button geklickt, sind E-Mail und Passwort einzutragen, sowie die Volljährigkeit zu bestätigen. Nachfolgend erhältst du eine Mail mit einem Wetten.com Code, welcher zur Verifikation einzutragen ist. Das hört sich zunächst vielleicht kompliziert an, ist aber in wenigen Minuten gemacht. Schon bist du Kunde und hast die Basis für die Wetten.com Einzahlung gelegt.

Als einer der besten Wettanbieter der Branche, sind die Wetten.com Einzahlungen eigentlich selbsterklärend. Du betrittst die Kasse und wählst dort aus, dass du Geld einzahlen möchtest. Weiterhin ist ein Geldbetrag einzugeben und eine Zahlungsweise auszuwählen. Anschließend leitet der Buchmacher dich zum Zahlungsanbieter weiter. Jetzt gilt es nur noch den Anweisungen auf dem Bildschirm Folge zu leisten. In Kürze ist die Transaktion abgeschlossen und du kannst mit den Sportwetten loslegen.

Welche Zahlungsmethoden stehen bei Einzahlungen zur Verfügung?

Gehen wir nun mehr ins Detail. Wie kategorisieren die Dienstleister gleich und beginnen mit den Kreditkarten. Hier stehen die Visa- und Mastercard zur Verfügung. Es handelt sich um das klassische Angebot aus dem Sektor Kreditkarte. Hohe Limits und eine schnelle Bearbeitung ohne Gebühren sind große Vorteile. Weiterhin ist die Paysafecard zu erwähnen, welche als Prepaid-Karte fungiert. Auf diesem Weg müssen keine persönlichen Daten hinterlegt werden. Allerdings fallen Servicegebühren an.

Um aktuelle Bonus Aktionen zu nutzen, ist eine Einzahlung meist unerlässlich. Daher sind die eWallets eine echte Alternative. Neben der Sofortüberweisung, stehen hier Giropay, Skrill und Neteller bereit. Zudem ist eine klassische Banküberweisung verfügbar, ebenso das eps-Verfahren, welches von den führenden, österreichischen Banken angeboten wird. Daraus resultiert, dass Wetten.com bei seiner Spezialisierung den gesamten deutschsprachigen Raum einschließt. Übrigens lässt sich auch mobil einzahlen, was die Wetten mit Handy zum Kinderspiel werden lässt. Auch in dieser Hinsicht zählt der Bookie zur Kategorie bester Wettanbieter.

Fallen Gebühren bei den Wetten.com Einzahlungen an?

Gerne würden wir behaupten, dass die Wetten.com Einzahlungen komplett gebührenfrei sind. Dies stimmt jedoch nicht ganz. Zunächst der große Pluspunkt: Du kannst ohne Servicegebühr einzahlen. Dafür empfehlen wir die Kreditkarten, Sofortüberweisung, Instant Banking, Giropay, eps oder die Banküberweisung. Für eine große Auswahl ist also gesorgt. Zumal die meisten dieser Methoden im Bereich der Wetten.com Einzahlung/Auszahlung auch eine große Transaktionsgeschwindigkeit vorweisen. Allerdings konnte die Wetten.com Ltd. wohl nicht alle Anbieter überzeugen, ohne Gebühr zu arbeiten.

Wetten-com Bonus

Wo fallen Gebühren für die Überweisung an? Es sind drei Zahlungsdienstleister, die in dieser Hinsicht besser zu meiden sind. Bei der Paysafecard ist es häufig so, dass 5% Gebühren anfallen. Dies ist auch hier der Fall. Weiterhin sind Wetten.com Skrill und Neteller gleich aus zwei Gründen abzulehnen. Einerseits fallen jeweils Gebühren in Höhe von 4% an. Weiterhin qualifizieren diese Methoden nicht für den Ersteinzahlungsbonus. Sie sind in den Wetten.com Bonusbedingungen explizit ausgeschlossen. Freilich ist eine Zahlung trotzdem möglich – zumindest wenn die erste Überweisung schon abgeschlossen ist und mit den Gebühren gelebt werden kann.

Alles über Bearbeitungszeiten und Limits bei den Überweisungen

Zunächst ist ein Wettanbieter Vergleich sinnvoll. Und ein Quoten Vergleich ist ebenfalls zu empfehlen. Hast du dich für Wetten.com entschieden und tolle Quotierungen gefunden? Dann soll eingezahlt werden. Aber die Quoten bleiben nicht auf Dauer erhalten. Bisweilen muss es schnell gehen. Die folgenden Zahlungsweisen transferieren das Geld umgehend auf dein Spielerkonto: Visa, Mastercard, Skrill, Sofortüberweisung, Neteller, Entercash, Paysafecard, Giropay und eps. Tatsächlich stellt lediglich die Banküberweisung eine Ausnahme dar. Hier muss drei bis fünf Werktage gewartet werden.

Bei den Limits gibt es unterschiedliche Ausprägungen. Alle Überweisungsarten beginnen bei einer Einzahlung von mindestens 10 Euro. Die einzige Ausnahme ist die Sofortüberweisung, wo zumindest 20 Euro zu zahlen sind. Die Paysafecard erlaubt eine Transaktion bis 100 Euro. Bei Giropay und eps darf bis 5.000 Euro überwiesen werden. Entercash limitiert bei 10.000 Euro. Neteller setzt den Deckel bei 15.000 Euro an, während bei den Kreditkarten und die Banküberweisung bis zu 20.000 Euro erlauben. Das Maximum sind 25.000 Euro für die Wetten.com Einzahlung bei Skrill.

Wetten.com Auszahlung: Alles Wissenswerte zur Abhebung

Wir haben das Geld auf unser Spielerkonto transferiert, den im Sportwetten Bonus Vergleich angepriesenen Wettbonus kassiert und ihn über die Erfüllung der Wetten.com Bonusbedingungen in einen Gewinn verwandelt. Wollen wir vorerst keine Wett-Tipps mehr abschließend oder zumindest einen Teil unseres Gewinns zurück auf das Bankkonto bringen, so steht eine Wetten.com Auszahlung auf dem Plan. Grundsätzlich ist dies ebenso leicht umzusetzen, wie das Einzahlen. In nur wenigen Schritten ist der Prozess eingeleitet. Dies hat die Wetten.com Einzahlung/Auszahlung gemeinsam. Allerdings gibt es auch Unterschiede in der Bearbeitungszeit und in den verfügbaren Methoden, auf die wir zu sprechen kommen.

Wie funktioniert die Wetten.com Auszahlung?

Auszahlungen sind kein Hexenwerk. Du hast zahlreiche Tipps gesetzt und dank deiner Sportwetten Strategie einen ansprechenden Kontostand erreicht. Gut gemacht! Allerdings ist dies erst die halbe Miete. Denn viele Spieler riskieren ihren Gewinn nochmals und nochmals. Eine Glückssträhne kann aber auch reißen. Wir halten regelmäßige Erfolgserlebnisse jedoch für wichtig. Und es ist zweifelsohne der größte Erfolg, wenn das gewonnene Kapital auf dem Bankkonto auftaucht. Daher sollte eine Wetten.com Auszahlung erwogen werden. Unsere Erfahrungen diesbezüglich sind überaus positiv.

Prinzipiell funktioniert der Rücktransfer des Guthabens ebenso einfach, wie die Überweisung hin zum Sportwettenportal. Wo liegt der Unterschied? Einmal in der Bearbeitungszeit. Allerdings ist auch die Auswahl an Zahlungsdienstleistern verringert. Dazu aber später mehr. Jetzt eine kurze Beschreibung der Auszahlung: Du gehst erneut in den Bereich „Kasse“, wählst den Dienstleister und gibst einen Betrag zum Auszahlen ein. Anschließend ist nur noch den Anweisungen auf dem Bildschirm Folge zu leisten. Nach kurzer Wartezeit findet sich das Kapital auf dem angegebenen Konto wieder.

Welche Zahlungsweisen werden für die Wetten.com Auszahlung akzeptiert?

An dieser Stelle erkennen wir durchaus Unterschiede bei der Wetten.com Einzahlung/Auszahlung. Denn nicht alle Methoden der Einzahlung, finden auch bei der Auszahlung statt. Bei der Paysafecard ist dies ganz normal. Denn eine Prepaid-Karte kann schlicht und einfach nicht für die Auszahlung verwendet werden. Wir zäumen das Pferd aber lieber von hinten auf und stellen im nächsten Abschnitt einfach nochmals die Zahlungsdienstleister vor, die auch noch für die Wetten.com Auszahlungen bereitstehen. Die Auswahl ist noch immer groß genug!

Beide Kreditkarten, die Visa- und Mastercard, bleiben verfügbar. Gleiches gilt für die eWallets Skrill und Neteller, welche jedoch auch beim Rücktransfer Gebühren einfordern. Schlussendlich ist auch die herkömmliche Banküberweisung eine achte Alternative. Wetten.com Auszahlung Probleme haben wir in unseren Testüberweisungen keine erkannt. Im Gegenteil: Die Prozedur war transparent, übersichtlich und ging sogar erstaunlich schnell. Die Wetten.com Auszahlung ändern ist nicht mehr möglich, nachdem der Zahlungsprozess eingeleitet ist.

Müssen bei den Auszahlungen Gebühren bezahlt werden?

Tatsächlich können wir erwähnen, dass 40 Prozent der Dienstleister nicht auf Gebühren verzichten. Allerdings stehen auch nur fünf unterschiedliche Auszahlungsmethoden zur Verfügung. Davon verlangen zwei Gebühren. Die gleichen wie bei den Einzahlungsmethoden. Skrill und Neteller ziehen 4% Gebühren ein. Die übrigen drei Varianten verlangen jedoch keine Servicegebühren. Wer Zeit hat, sollte sich für diese Alternativen im Vergleich entscheiden. Nachfolgend möchten wir die verbliebenen Auszahlungsmethoden vorstellen, welche ohne Gebühreneinzug verfügbar sind.

Zunächst sind die zwei Kreditkarten zu nennen. Denn Auszahlungen über Visa oder Mastercard sind nicht nur schnell, sondern auch gebührenfrei. Auch die Banküberweisung gilt als sichere Methode ohne zusätzliche Kosten. Die Bearbeitungszeit dauert hier jedoch meist etwas länger. Wobei es bei der Rücküberweisung auf ein bis zwei Tage eigentlich nicht ankommen sollte. Wetten.com arbeitet seriös und das Kapital wird in jedem Fall auf dein Konto finden. Dies hat zumindest unsere Wetten.com Auszahlung Erfahrung ergeben.

Wie lange dauert die Bearbeitung? Wie hoch sind die Limits?

Nach unseren Erfahrungen ist die Bearbeitungszeit der größte Unterschied in Bezug zu den Einzahlungen. Findet das Geld dort meist umgehend auf das Wetten.com Konto, dauern die Auszahlungen länger. Beim ersten Rücktransfer ist es zudem üblich, dass die Identität bestätigt wird. Dazu ist ein Lichtbildausweis vorzulegen. Alles aber sehr unproblematisch. Skrill zahlt sofort aus, Neteller innerhalb von 24 Stunden. Allerdings fällt bei beiden Zahlungsweisen eine Gebühr in Höhe von 4% an.

Ohne Gebühren können die Visa und Mastercard, sowie die Banküberweisung verwendet werden. Jeweils ist die Zeit der Bearbeitung mit ein bis vier Tage angegeben. In der Regel sind hier Werktage gemeint. Und diese Zeitrechnung beginnt erst mit der Vorlage des Identitätsnachweises. 20 Euro sind mindestens auszuzahlen. Weniger geht nicht. Das Maximum unterscheidet sich je Zahlungsvariante zwischen 15.000 und 25.000 Euro. Die Höchstgrenze ist fair gesetzt und im Zweifel können natürlich mehrere Wetten.com Auszahlungen durchgeführt werden.

Empfehlung: Was gibt es über die Wetten.com Einzahlung/Auszahlung zu berichten?

Unsere Meinung zur Wetten.com Einzahlung/Auszahlung ist ohne tadel. Wir konnten Geld sehr zügig zum Buchmacher überweisen. Beste Wettquoten haben uns erwartet. Wetten ohne Steuern war allerdings nicht möglich. Mit der richtigen Taktik haben wir den Bonus umgesetzt und einen kleinen Gewinn erzielt. Diesen zahlten wir aus. Drei Tage mussten wir warten bis das Kapital auf unserem Bankkonto eingetroffen war. Eine faire Zeit. Wetten.com Ltd. hat sich als seriöser Anbieter entpuppt, der nicht nur tolle Quotierungen und gute Partner als Zahlungsdienstleister vorzuweisen hat, sondern auch einen ansprechenden Bonus. Und darauf möchten wir nachfolgend noch zu sprechen kommen.

Alles über den Wetten.com Bonus auf einen Blick

Der Wetten.com Bonus ist dreigestaffelt. Wie genau das Einlösen abläuft und welche Gegenwerte der geneigte Spieler erlangen kann, ist nachfolgend aufgeführt.

    • Ersteinzahlungsbonus: 100% bis 150 Euro
    • Bonsuscode: Welcome150
    • Mindestquote: 2.0
    • Frist und Umsetzung: 5-fach innerhalb von 30 Tagen

Die Wetten.com Bonusbedingungen unter der Lupe

Grundsätzlich sind die Wetten.com Bonusbedingungen sehr fair. Es wird zwar kein Wettbonus ohne Einzahlung gewährt, dafür aber bis zu 150 Euro extra. Dafür ist nur eine Einzahlung von 150 Euro erforderlich. Gleichwohl muss im Zeitrahmen von 30 Tagen auf Quoten von 2.0  oder höher gesetzt werden. Ein fünffaches Umsetzen wird dabei vom Anbieter vorgeschrieben. Zuvor ist keine Auszahlung möglich. Weiterhin bekommt den Bonus nur, wer nicht über Neteller oder Skrill einzahlt. Die Wetten.com Bonusbedingungen schließen keine Märkte aus. Und eine fünffache Umsetzung ist ebenfalls nicht sehr schwer zu erreichen.

Fazit: Die Wetten.com Einzahlung/Auszahlung ist ganz einfach!

Wir haben eine hohe Meinung von der Wetten.com Einzahlung/Auszahlung. Tatsächlich gingen die Einzahlungen schnell von der Hand und waren innerhalb von Sekunden auf dem Spielerkonto eingegangen. Auch die Wetten.com Auszahlung Dauer ist positiv hervorzuheben. Die ganze Bandbreite steht zudem auch von unterwegs zur Verfügung. Daher können wir Wetten.com mobile ebenso empfehlen. Gibt es Schwachstellen? Vielleicht die Gebühren von Neteller, Skrill und der Paysafecard. Allerdings ist es problemlos möglich diese Zahlungsanbieter zu meiden. Auswahl ist bei der Wetten.com Einzahlung/Auszahlung genug vorhanden.

Wetten.com Erfahrungen lesen >> Weiter zu Wetten.com >>