Wett-Tipp VfL Osnabrück – Hamburger SV: Wird der HSV der Favoritenrolle gerecht?

VfL Osnabrück
Hamburger SV

Rund 230 Kilometer liegen beide Städte voneinander entfernt, womit die Paarung VfL Osnabrück gegen den Hamburger SV in der ersten Runde des DFB-Pokals nicht mehr als Derby durchgeht. Ein Nordduell ist es aber sehr wohl, in dem zudem durchaus Brisanz steckt. Denn während der VfL Osnabrück auf der einen Seite nach einem Fehlstart in die neue Saison der 3. Liga den Pokal nutzen will, um aus der Außenseiterrolle heraus Selbstvertrauen für den Alltag zu tanken, möchte der HSV natürlich eine Spielzeit, in der so vieles besser werden soll beim Bundesliga-Dino, nicht mit einer Pokal-Blamage beginnen. Für beide Teams steht daher durchaus einiges auf dem Spiel.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

14.02.2017 - 00:00
Fußball » Champions League

Die sportwetten.org Wett-Tipps zum Spiel

WETT TIPP: Doppelte Chance X2
1,19
bet-at-home logo
Einsatz: 8/10
Risiko
WETT TIPP: Sieg Hamburg 2
1,70
Interwetten logo
Einsatz: 5/10
Risiko
WETT TIPP: 2 Handicap 1:0
2,90
Tipico logo
Einsatz: 1/10
Risiko

Und gerade für den finanziell nicht auf Rosen gebetteten VfL Osnabrück wären ein Erfolg über den HSV und der Einzug in die zweite Pokalrunde, in der jedem Vereine alleine TV- und Marketing-Einnahmen in Höhe von 318.500 Euro garantiert sind, im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert. Im Vergleich zum mäßigen Saisonauftakt mit nur zwei Punkten aus den ersten vier Partien werden sich die Lila-Weißen am Sonntag, den 13. August 2017, um 15.30 Uhr aber deutlich steigern müssen, soll die Überraschung gelingen. Für den HSV ist der Auftritt im Stadion an der Bremer Brücke derweil das erste Pflichtspiel in dieser Saison. Noch wissen die Hanseaten somit nicht wirklich, wo sie stehen.

bet-at-home logo
Quote
1,19
Wett Tipp:
Doppelte Chance X2
Jetzt wetten!
Interwetten logo
Quote
1,70
Wett Tipp:
Sieg Hamburg 2
Jetzt wetten!
Tipico logo
Quote
2,90
Wett Tipp:
2 Handicap 1:0
Jetzt wetten!

1. Ausgangslage & Formkurve


Wie hat der VfL Osnabrück gespielt?

Schon in der Vorbereitung deutete sich an, dass die Saison für den VfL Osnabrück keine einfache werden könnte. Zwar wurden die ersten drei Tests gegen die unterklassigen Vereine VfR Voxtrup (3:1), Sportfreunde Lechtingen (8:0) und SV Brukteria Dreierwalde (12:0) klar gewonnen, doch vier der letzten fünf Vorbereitungsspiele wurden bei einem mühsamen 1:0-Erfolg über Regionalliga-Aufsteiger SSV Jeddeloh mit 0:3 verloren – gegen die Regionalligisten SC Wiedenbrück und Borussia Dortmund II ebenso wie gegen den FC St. Pauli und Werder Bremen. Die Saison ließ sich dann aber mit einer schnellen 2:0-Führung beim hoch eingeschätzten Karlsruher SC richtig gut an, doch am Ende musste sich das Team von Trainer Joe Enochs mit einem 2:2 begnügen.

Das erste Heimspiel der Saison geriet dann mit einem 0:4 gegen den SV Wehen Wiesbaden sogar zu einem richtigen Debakel und in der anschließenden englischen Woche wurde es zunächst nicht besser. Bei Fortuna Köln verlor Osnabrück mit 0:3 und musste danach auch noch den Abgang von Torjöger Kwasi Okyere Wriedt vermelden, der künftig für den FC Bayern München II stürmt. Im Gegenzug holte der VfL aber nach einem Jahr Marcos Alvarez zurück, der am Sonntag gegen den Halleschen FC gleich einen guten Einstand feierte. Früh eingewechselt traf Alvarez zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung, aber letztlich musste der VfL froh sein, dass Steffen Tigges mit seinem Treffer zum 3:3 neun Minuten vor Schluss zumindest noch einen Punkt rettete.

Wie hat der Hamburger SV gespielt?

Nach einer abermals enttäuschenden Saison, an deren Ende der Klassenerhalt erst am letzten Spieltag kurz vor Abpfiff gelungen ist, hat der Hamburger SV keinen Spieler abgeben müssen, den man gerne behalten hätte. Die Abgänge von Rene Adler, Michael Gregoritsch und Matthias Ostrzolek, die allesamt regelmäßig zum Einsatz kamen, scheinen zu verkraften. Wichtig war dafür, dass der bislang nur ausgeliehene Kyriakos Papadopoulos fest von Bayer Leverkusen verpflichtet werden konnte. Mit Rick van Drongelen und Bjarne Thoelke wurde in der dünn besetzten Innenverteidigung zudem für Alternativen gesorgt, während U21-Nationalkeeper Julian Pollersbeck mittel- bis langfristig weiterhelfen soll. Anders als Ex-Nationalspieler Andre Hahn, den man als eine Art Königstransfer bezeichnen kann, der die ohnehin schon gut besetzte Offensive weiter verbessern soll.

In der Vorbereitung lief es bei der Mannschaft von Trainer Markus Gisdol indes noch nicht ruhig. Kleinere Blessuren bei Papadopoulos und Wechselgerüchte um den fest eingeplanten Nicolai Müller waren Störfaktoren und die Testspielergebnisse ausbaufähig. Die ersten beiden Partien beim TSV Buchholz (4:0) und beim Buchholzer FC (8:1) wurden zwar klar gewonnen, doch bei Zweitliga-Aufsteiger Holstein Kiel setzte es direkt im ersten Härtetest eine 3:5-Niederlage. Und auch keines der folgenden drei Testspiele wurde gewonnen. Von Sparta Rotterdam trennte sich der HSV zunächst noch 1:1, verlor dann aber gegen Antalyaspor mit 0:2. Und bei der Generalprobe gegen Espanyol Barcelona gab es am vergangenen Sonntag ebenfalls ein 1:1, wobei angesichts vieler ausgelassener Chancen inklusive eines von Neuzugang Hahn verschossenen Elfmeters auch ein Sieg möglich gewesen wäre.

Top 3 Wettanbieter

1.betway
Sehr Gut 89/100
100% auf Einzahlung, bis zu 150€
BETWAY IM TEST
2.Wetten.com
Sehr Gut 89/100
100% auf Einzahlung, bis zu 100€
WETTEN.COM IM TEST
3.Unibet
Sehr Gut 89/100
100% auf Einzahlung, bis zu 150€
UNIBET IM TEST
DIE BESTEN BOOKIES FÜR DEINE WETTEN FINDEST DU HIER

2. Die statistischen Highlights

VfL Osnabrück VS. Hamburger SV

  • SieglosOsnabrück ist 2017/18 noch ohne Sieg (zwei Remis, zwei Niederlagen)
  • AbwehrschwächeOsnabrücks zwölf Gegentore sind nach vier Spieltagen die meisten der 3. Liga
  • Auf FormsucheDer HSV gewann keines der letzten vier Testspiele (zwei Remis, zwei Niederlagen)
  • WackligIn den letzten fünf Testspielen blieb der HSV nicht ohne Gegentor
  • Wiedersehen2009/10 warf Osnabrück den HSV in der 2. Runde aus dem Pokal
VfL Osnabrück -
Hamburger SV
VfL Osnabrück
VS.
Hamburger SV

3. Direkte Duelle & Statistiken

Wirklich lang ist die Historie des direkten Duells zwischen dem VfL Osnabrück und dem Hamburger SV nicht. Vier Begegnungen stehen in der Statistik, von denen zwei auch noch in grauer Vorzeit stattfanden. In der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft 1938/39 gewannen beide Teams ihr Heimspiel klar – der HSV mit 5:1 und Osnabrück mit 4:2. Meister wurde am Ende indes keiner von beiden.
Danach trafen beide nur noch zwei Mal im DFB-Pokal aufeinander. In der Saison 1988/89 wurde der HSV seiner Favoritenrolle in der 2. Runde mit einem 1:0-Auswärtssieg an der Bremer Brücke knapp gerecht, wohingegen der Bundesliga-Dino 2009/10 an selber Stelle und ebenfalls in Runde zwei die Segel streichen musste. Nach spektakulären 120 Minuten ging es mit einem 3:3 ins Elfmeterschießen, in dem letztlich die Lila-Weißen aus Osnabrück das bessere Ende für sich hatten.

4. Prognose, Wett-Tipps & Quoten

Der Hamburger SV hat zwar auch in der vergangenen Saison nicht viele Gelegenheiten ausgelassen, sich zum Gespött von Fußball-Deutschland zu machen, doch im DFB-Pokal gaben sich die Hanseaten keine Blöße. Und man darf trotz noch einiger, in den Testspielen zu erkennender Probleme davon ausgehen, dass der HSV die Partie in Osnabrück mit dem nötigen Ernst angehen wird. Weil der VfL Osnabrück auf der anderen Seite noch nicht richtig in die Saison gefunden und sicher auch noch am Abgang von Torjäger Wriedt zu knabbern hat, glauben wir bei dieser Begegnung eher nicht an eine Überraschung. Stattdessen erwarten wir, dass sich der HSV durchsetzen wird. Die Interwetten liefert mit der 1,70 die beste Quote für Wetten auf Auswärtssieg.

Wett-Tipp VfL Osnabrück – Hamburger SV: Die besten Quoten und Tipps

Wer nicht an einen souveränen Auftritt des HSV glaubt, aber auch nicht gänzlich von einem Patzer des Bundesliga-Dinos überzeugt ist, hat auch Möglichkeiten, die Wette auf Auswärtssieg abzusichern. Entscheidet man sich für die Doppelte Chance X2, die aus unserer Sicht einen relativ sicheren Tipp darstellt, kann man sich bei Bet-at-Home immerhin noch die Quote 1,19 sichern.
Schon gewagter, aber sicher auch nicht aussichtslos ist in unseren Augen eine Wette auf einen klaren Hamburger Sieg mit mindestens zwei Toren Differenz. Die Quote 2,90 von Tipico für Wetten auf den HSV bei Handicap 1:0 ist nicht zuletzt wegen der nicht übermäßig guten Verfassung des VfL Osnabrück attraktiv.

interwetten banner

Die nächsten Wetten

Polen
VS
Kolumbien
Fußball » WM 2018
Beste Quote: 1,40
Einsatz: 8/10
Polen - Kolumbien
Tipp: Polen 2S
Risiko
Australien
VS
Peru
Fußball » WM 2018
Beste Quote: 1,30
Einsatz: 8/10
Australien - Peru
Tipp: Under 3.5
Risiko
Dänemark
VS
Frankreich
Fußball » WM 2018
Beste Quote: 1,22
Einsatz: 8/10
Dänemark - Frankreich
Tipp: Doppelte Chance X2
Risiko

Wette gewonnen: Die letzten erfolgreichen Tipps

Tipp gewonnen
Endstand 1:0 (1:0)
Portugal
VS
Marokko
Fußball » WM 2018
Beste Quote: 1,20
Einsatz: 8/10
Portugal - Marokko
Tipp: Sieg Portugal DNB
Tipp gewonnen
Endstand 1:0 (1:0)
Uruguay
VS
Saudi-Arabien
Fußball » WM 2018
Beste Quote: 1,40
Einsatz: 8/10
Uruguay - Saudi-Arabien
Tipp: Not2Score N2S
Tipp gewonnen
Endstand 3:0 (0:0)
Belgien
VS
Panama
Fußball » WM 2018
Beste Quote: 1,19
Einsatz: 9/10
Belgien - Panama
Tipp: Sieg Belgien 1

Top Wett-Tipp Kategorien

Top 5 Wettboni

1.betway100% auf Einzahlung, bis zu 150€
4.5/5
BONUS EINLÖSEN
2.Bethard100% auf Einzahlung, bis zu 125€
4.3/5
BONUS EINLÖSEN
3.Unibet100% auf Einzahlung, bis zu 150€
4.5/5
BONUS EINLÖSEN
4.Wetten.com100% auf Einzahlung, bis zu 100€
4.5/5
BONUS EINLÖSEN
5.1xbet100% auf Einzahlung, bis zu 100€
4.2/5
BONUS EINLÖSEN
ZUM BONUSVERGLEICH

Sportingbet Bonus exklusiv

Antwort hinterlassen