Enhanced Odds: Höhere Quoten bedeuten größere Gewinne!

Enhanced Odds: Was ist das schon wieder? Prinzipiell haben sich die Buchmacher hier ein sehr cleveres Konzept überlegt. Wer sich ausführlich mit dem Thema beschäftigt, der kann seine Gewinne dadurch steigern. Was sind Enhanced Odds? Mit dieser Fragestellung möchten wir uns natürlich ausführlich beschäftigen. Wichtig ist uns hierbei ebenso eine kleine Anleitung mitzugeben, um den Quotenboost – wie das Konzept ebenfalls genannt wird – optimal zu verwenden. An dieser Stelle möchten wir mit unserer Enhanced Odds Erklärung beginnen und sofort in die Praxis einsteigen.

So ändern Enhanced Odds dein Sportwetten-Erlebnis zum Positiven

Enhanced Odds Quotenboost

Mit „Enhanced Odds“ kann man seine Gewinnchancen verbessern.

Gehörst du zu den Personen, die mit Sportwetten monatlich einen Verlust einfahren? Solange der Spaßfaktor erhalten bleibt und sich die Ausgaben begrenzen, ist dies vollkommen in Ordnung. Aber es wäre schöner, wenn regelmäßig ein Gewinn auf der Haben-Seite steht. Die Enhanced Odds könnten für dich eine Gelegenheit sein, Wetten neu zu definieren. Wenngleich uns bewusst ist, dass der Quoten-Boost für den Buchmacher ebenfalls seine Vorzüge hat, so können wir als Kunde trotzdem unseren Vorteil daraus ziehen. Nachfolgend möchten wir erklären, wie wir unsere Wett-Tipps mit dem Quotenboost aufpeppen und warum wir dieses neue Feature gerne weiterempfehlen.

Schritt 1: Buchmacher finden die erhöhte Quoten anbieten

Der erste Schritt ist einfach – zumindest für euch. Denn wir haben die ganze Arbeit schon erledigt. Wer die erhöhten Quoten erleben möchte, der schaut regelmäßig zu folgenden Wettanbietern: Sky Bet, Wetten.com, Betvictor, Betfair, William Hill, 888sport, Mr. Green, NetBet, Betway und Mybet. Natürlich ist nicht gesagt, dass diese Buchmacher die Enhanced Odds dauerhaft im Programm haben. Umgekehrt können andere Bookies das Feature problemlos aufnehmen. Dafür dass diese Art Bonus noch recht neu ist, gibt es jedoch schon erstaunlich viele Anbieter. Daher gehen wir stark davon aus, dass sich diese Promotion zukünftig durchsetzen und noch weiter verbreiten wird.

Schritt 2: Vergleiche die Quoten untereinander

Jetzt schauen wir nach Enhanced Odds bei Betfair. Wir finden einen Quotenboost beim Spiel vom FC Bayern München gegen Borussia Dortmund. Tatsächlich sind diese Art Boni häufig auf Top-Spiele oder spezielle Wettbewerbe begrenzt. Die Enhanced Odds bei William Hill werden auf diesem Weg ebenfalls regelmäßig herausgegeben. Angenommen die Quotensteigerung betrifft den Heimsieg des Rekordmeisters. Anstatt einer 1,80 gibt es nun eine 2,80. Hört sich nicht nach viel an? Aber im Falle eines Heimsieges und beim Einsatz von 100 Euro, sind es 280 Euro Gewinn – statt lediglich 180 Euro. Der Vorteil für den Spieler: 100 Euro mehr! Trotzdem schauen wir die anderen Boost-Angebote durch, ob es nicht vielleicht noch eine bessere Offerte für dieses Spiel gibt.

Schritt 3: Entdecke Value und Sure Bets

Haben wir den Quotenvergleich für Sportwetten durchgeführt, so steht uns die beste Option zur Verfügung. Nehmen wir einmal an wir bekommen eine 3,00 auf Bayern München – dank der gesteigerten Wettquote. Ohne Frage handelt es sich bereits um eine Value Bet. Allerdings können wir ebenfalls eine Surebet daraus basteln. Dazu schauen wir in unseren Online Sportwetten Vergleich und suchen uns die Buchmacher mit hohen Quoten heraus. Bekommen wir, durch die Kombination diverser Bookies, eine 4,00 auf das Unentschieden und ebenfalls eine 4,00 auf den Sieg der Dortmunder, so haben wir schon vor dem Anpfiff gewonnen. Denn wenn wir jetzt 40 Euro auf die 3,00 und zwei Mal 30 Euro auf die 4,00 setzen, haben wir mit 100 Euro Einsatz exakt 120 Euro gewonnen – egal welches Ergebnis zustande kommt.

6 Fragen und Antworten: Unsere große Enhanced Odds Erklärung

Das vorangegangene Beispiel der Enhanced Odds in der Bundesliga hat die Vorzüge bildlich aufgezeigt. Dennoch möchten wir die wichtigsten Fragen übersichtlich beantworten. Wir fangen mit dem wichtigsten an: Was sind Enhanced Odds? Anschließend arbeiten wir uns weiter vor. Denn genau genommen handelt es sich um einen Bonus. Und es ist keineswegs gesagt, dass die Wettanbieter diesen Vorteil ohne Gegenleistung erbringen. Nach dieser Enhanced Odds Erklärung widmen wir uns noch den eventuellen Gewinnen. Wer mehr über die hier genannten Bookies erfahren möchte, der stöbert am besten ein wenig in unserem Wettanbieter Vergleich. Dort sind die Anbieter ausführlich beschrieben.

1. Was sind Enhanced Odds?

Vielleicht versuchen wir uns eingangs einfach mit der Übersetzung: Verbesserte Quoten. Hört sich schon mal toll an. Und im Prinzip ist es das auch. Denn anstatt einer 6,00 bekommen wir vielleicht eine 9,50. Bei 100 Euro Einsatz erhöhen wir somit unseren Gewinn um 350 Euro. Jetzt kommen wir jedoch zum Knackpunkt. Eine solche Wette muss natürlich auch zutreffen. Diesbezüglich ist der Kunde jedoch selbst in der Verantwortung die richtige Auswahl an Spielen zu finden. Weiterhin ist auf Umsatzbedingungen oder generelle Bonus Bedingungen zu achten. Nicht jeder Buchmacher hat solche Passagen in Verbindung mit dem Quotenboost vorzuweisen, einige aber schon.

2. Warum offerieren Buchmacher erhöhte Wettquoten?

Reicht der Neukundenbonus nicht mehr aus? Haben die Wettanbieter Geld zu verschenken? Während die zweite Frage eindeutig mit „Nein“ zu beantworten ist, wirft die erste Fragestellung größere Schatten. Denn tatsächlich hat sich der Markt im Sektor Sportwetten explosiv entwickelt. Es gibt es viele Kunden, allerdings auch eine Menge Bookies. Über 100 Anbieter tummeln sich inzwischen auf dem Markt. Wer mithalten und nicht untergehen möchte, der muss ebenfalls im Sportwetten Bonus Vergleich auftrumpfen. Enhanced Odds sind eine prima Gelegenheit sich von der grauen Masse abzusetzen. Natürlich handelt es sich um eine Promotion, um Kunden zu generieren. Solange dies zu unserem Vorteil ist, haben wir da kein Problem mit.

3. Wann werden die sogenannten Quotenboosts bereitgestellt?

Was sind Enhanced Odds? Diese Frage ist ausführlich beantwortet. Und entsprechende Buchmacher haben wir ebenfalls in Kürze vorgestellt. Doch nicht immer lassen sich dort sofort die verbesserten Wettquoten vorfinden. Warum nicht? Einige Wettanbieter verstecken diese Offerte in einer gesonderten Rubrik. Andere werben damit aggressiv auf der Startseite. Dennoch kann es sein, dass diese Wettquoten frühestens eine Stunde vor Anpfiff freigegeben werden. In der Sommer- oder Winterpause ist es möglich, dass die Quotenboost-Aktion pausiert. Andere Buchmacher setzen das Konzept jedoch ebenso bei der NBA oder in Wimbledon ein. Kurz gesagt: Die benannten Buchmacher sind diesbezüglich zu beobachten, weil jeder diesen Bonus ein wenig anders behandelt.

4. Sind bestimmte Regeln oder Bonusbedingungen zu beachten?

Beim Neukundenbonus ist es häufig klar. Dort gibt es eine zeitliche Vorgabe, eine Anzahl an Umsetzungen und natürlich die obligatorische Mindestquote. Mit solchen Vorschriften trumpfen die Enhanced Odds augenscheinlich nicht auf. Oder doch? Nicht immer ist der Boost an Umsatzbedingungen geknüpft. Handelt es sich jedoch um ein Eröffnungsangebot, wobei jede Quotierung verdoppelt wird, dann darf der Gewinn nicht gleich wieder ausbezahlt werden. Darüber hinaus kann eine mehrfache Umsetzung eines potentiellen Gewinns gefordert sein. Allerdings haben wir bislang nur vereinzelt entsprechende Vorschriften entdeckt. Wir empfehlen die Überprüfung vom Quotenboost auf etwaige Bonus Bestimmungen vor Inanspruchnahme dennoch.

5. Könne Gewinne aus Enhanced Odds sofort ausbezahlt werden?

Erneut können wir keine pauschale Antwort geben. Ist das Angebot nicht an irgendwelche Bonusbedingungen gebunden, sollte es möglich sein. Einzahlen, 100 Euro auf die gesteigerte Quote 3,00 setzen und 300 Euro auszahlen. Der Betrag verringert sich jedoch, sofern Wettsteuern zu zahlen sind. Zudem ist darauf zu achten, ob der Willkommensbonus beansprucht wurde. In diesem Fall gilt es zu klären, ob der Neukundenbonus und die Enhanced Odds zusammen verwendet werden können. Wie beim herkömmlichen Bonus auch, hat jeder Bookie hier seine eigenen Regeln. Manche verzichten komplett darauf. Wir können nur empfehlen, sich die Enhanced Odds Erklärung der Buchmacher im Detail durchzulesen. Meist sind es ohnehin nur wenige Sätze.

6. Welche Risiken sind bei Quoten-Boost-Aktionen zu bedenken?

Zunächst einmal möchten wir vorwegschieben, dass alle Boni ihre eigenen Risiken haben. Dies beginnt beim Starterbonus, zieht sich über die Free Bets, bis hin zum Wettbonus ohne Einzahlung. Warum sollten der Enhanced Odds Willkommensbonus eine Ausnahme sein? Tatsächlich widmen wir dieser Frage am Ende noch ein eigenes Kapitel. Die wichtigsten Eckpunkte möchten wir hier bereits aufführen. Denn hohe Quoten verleiten den Spieler vielleicht zu einer vorzeitigen und unbedachten Abgabe des Tippscheins. Denn in erster Linie ist die Wahrscheinlichkeit des Ausgangs abzuwägen. Erst im zweiten Schritt gilt es diese Chance mit der Wettquote in Einklang zu bringen. Wer dies beherzigt, der kann aktuelle Werbeaktionen diesbezüglich gerne nutzen.

Enhanced Odds im direkten Vergleich mit dem Neukundenbonus

Eine neue Art Bonus, ist das wirklich nötig? Nein, aber da es zu unserem Vorteil ist, wollen wir uns nicht beklagen. Die Quoten steigern und mehr mit Sportwetten verdienen klingt doch im ersten Moment sehr gut. Allerdings wirft diese Betrachtung die Frage auf, welche Art Bonus denn eigentlich zu bevorzugen ist. Wobei wir natürlich vorwegschieben möchten, dass beide Boni bei einem Bookie Anwendung finden können – nur nicht zwingend zur gleichen Zeit, wenngleich das ebenfalls möglich sein kann. Unsere Untersuchung ist daher eher hypothetischer Natur. Sind die Enhanced Odds in der Praxis vielleicht sogar der bessere Bonus für Neu- und Bestandskunden?

Phase 1: Welches Angebot schenkt dem Kunden mehr Geld?

Auf den ersten Blick ist es eindeutig der Neukundenbonus, welcher hier auftrumpft. Häufig heißt es 100 % bis 100 Euro oben drauf. Manche Buchmacher steigern die Einlage sogar um 200 % oder gewähren generell einen Bonusbetrag bis 200 Euro. Freilich sind diese Promotionen an Bedingungen geknüpft. Da gibt es eine Mindestquote, einen Zeitintervall und natürlich die Umschlagsvoraussetzung. Doch wie ist es beim geschenkten Geld in Bezug auf den Quotenboost. Offenkundig gibt es hier erstmal nix. Aber angenommen wir steigern jede Wette die wir spielen um eine Quotenhöhe von 1,00 (wir bekommen also statt 1,50 eine 2,50). Und wir gewinnen gleich die erste dieser Wetten mit einem Einsatz von 100 Euro. Jetzt haben wir 250 Euro, statt 150 Euro, ausbezahlt bekommen. Ein Geschenk von 100 Euro. Nur dass es auch weiterhin erhöhte Quoten gibt.

Phase 2: Welche Offerte trumpft mit Dauerhaftigkeit auf?

Schon im vorherigen Abschnitt ist es angeklungen. Wenn wir beispielsweise über Enhanced Odds bei Ladbrokes berichten, so ist dieses Angebot nicht plötzlich aufgebraucht. Der Neukundenbonus ist es aber. Hier zahlen wir 100 Euro ein und bekommen 200 Euro gutgeschrieben. Ob das Kapital irgendwann verbraucht ist oder wir mit Gewinn auszahlen können, sei einmal dahingestellt. Sofern der Anbieter keine regelmäßigen Reload Angebote feilbietet, ist der Bonus damit zu Ende. Ein Quotenboost findet aber häufig zur Champions League, der Bundesliga oder anderen Wettbewerben statt. Wir profitieren in einer größeren Dauerhaftigkeit und das über mehrere Sportwettanbieter verteilt.

Phase 3: Wo ist der schlussendliche Gewinn größer?

Wir versuchen uns an einem fiktiven Vergleich. Mit 100 Euro Einzahlung bekommen wir bei Bookie A nochmals 150 Euro oben drauf. Wir können also mit 250 Euro spielen und müssen die Umsatzbedingungen erfüllen. Nach einem Monat und 120 Wetten, stehen wir mit 650 Euro auf dem Konto da. Abzüglich der 100 Euro Einzahlung, liegt der Gewinn bei 550 Euro. Angenommen derselbe Buchmacher hat alternativ die Enhanced Odds im Angebot und steigert diese im Durchschnitt um 1,00. Gewinnen wir drei Wetten mit Einsatz von 100 Euro, so haben wir schon 300 Euro geschenkt bekommen. Allerdings ist hierbei nicht eingerechnet, wie viele Wetten zuvor verloren gingen. Grundsätzlich hängt es bei beiden Arten von Boni von der erfolgreichen Auswahl der Sportwetten ab. Daher gibt es einfach kein besser oder schlechter.

Praxisbeispiel: So verwendest du Enhanced Odds zu deinem Vorteil

Betting, also Sportwetten, sind vom Prinzip her sehr einfach. Der Spieler hat ein Baugefühl oder vertraut seinen Statistiken und schließt auf Basis dieser Erkenntnis eine Wette ab. So könnte in der Champions League auf Real Madrid oder den FC Barcelona gesetzt werden. Tatsächlich findet der Quotenboost in der Königsklasse überdurchschnittlich häufig Anwendung. Allerdings stellt sich hierbei die Frage, wie eine möglichst sichere Wette zu platzieren ist. Schließlich wollen wir unsere Boosts optimal ausnutzen. Wir zeigen daher auf, wie aus Value Bets direkt Surebets zu machen sind. Ob dies immer funktioniert, ist im Einzelfall zu prüfen.

Entdecke die beste Quote und wähle den passenden Einsatz

Zunächst einmal begeben wir uns auf die Suche nach Zweierlei: Einmal brauchen wir Buchmacher, wo Enhanced Odds zu finden sind. Die Auswahl ist hier noch überschaubar. Mit Wetten.com, Mybet, Betvictor, William Hill, 888sport, Betfair, Mr. Green, NetBet und Sky Bet ist jedoch genügend Auswahl vorhanden. Anschließend analysieren wir die Spiele und suchen die höchste Quote. Denn nicht selten kommt es vor, dass Wettanbieter ihren Boost beim gleichen Spiel anwenden. Schließlich sind die Highlights im Wettkalender leicht zu erkennen. Die Höhe des Einsatzes sollte vom eigenen Budget abhängig gemacht werden. Unser Ziel ist jedoch eine Wette, die gar nicht verloren gehen kann.

Vergleiche mit anderen Wettanbietern und setze die Gegenwette

Angenommen wir bekommen mit der Enhanced Odd eine Quote von 3,50 auf Bayer 04 Leverkusen. Die Doppelte Chance auf X2 – also das Unentschieden oder den Freiburger Sieg – finden wir mit einer 2,90 ausgezeichnet. Dann des Boosts haben wir jetzt die perfekte Ausgangslage. Denn wir können unseren Einsatz wie folgt aufteilen. 54,70 Euro setzen wir auf die kleinere Quote 2,90. Der Einsatz von 45,30 Euro kommt bei der höheren Quotierung von 3,50 zum Einsatz. In beiden Fällen gewinnen wir knapp 159 Euro, bei einem Einsatz von exakt 100 Euro. Egal wie das Spiel endet, wir haben Gewinn gemacht. Eine solche Wette wird als Surebet bezeichnet.

Warte den Ausgang der Partie mit einem Lächeln ab

Den Ausgang des Spiels mit einem Lächeln abwarten. Klingt überzeugend. Aber da muss es doch einen Fallstrick geben. Ja, tatsächlich ist das Leben nicht ganz so einfach. Wer sich jetzt schon in der Sonne liegend, von Sportwetten lebend, gesehen hat, den müssen wir eindringlich warnen. Denn Bonusangebote richten sich nicht an Profi-Spieler. Buchmacher behalten sich diesbezüglich das Recht vor, den Bonus und etwaige Gewinne einzubehalten. Solche Strategien fallen in die Kategorie Bonusmissbrauch. Allerdings können entsprechende Taktiken bisweilen mit Bedacht und daher auch mit Erfolg eingesetzt werden. Wir wollten in unserer Enhanced Odds Erklärung dennoch darstellen, dass nicht jeder Zweck die Mittel heiligt.

Risikofaktoren der Special Odds: Nicht in die Falle tappen

Ein abschließendes Kapitel möchten wir nochmal ausführlich dem Risiko widmen, welches die Enhanced Odds mit sich bringen. Schließlich handelt es sich nicht um Free Bets, sondern um ein von Buchmachern durchdachtes Konzept. Häufig werden Quoten erhöht, die kaum eine Eintrittswahrscheinlichkeit haben. Ein Beispiel: Im Spiel zwischen Bayern und Frankfurt fallen Over 2.5 Tore, es kommen mehr als 10.5 Ecken vor und Lewandowski trifft. Dafür gibt es eine 10,00 als Quote. Könnte durchaus lukrativ sein. Je nach Spielweise der Teams sind Tore, Ecken und ein Treffer von Lewandowski aber wenig wahrscheinlich. Wir empfehlen die vorherigen Spiele auf das gleichzeitige Eintreffen solcher Faktoren zu prüfen. Generell ist immer die Eintrittschance einer Wette, vor der Abgabe des Tippscheins, zu hinterfragen. Die größte Gefahr ist demnach eine verkehrte Wahrnehmung durch den Spieler. Anders gesagt: Quoten die attraktiv erscheinen, sind es partout nicht immer!

Fazit: Wer Enhanced Odds richtig anwendet steigert seinen Wetterfolg

Damit sind wir schon am Ende angelangt. Was sind Enhanced Odds? Diese Fragen haben wir in aller Ausführlichkeit dargelegt. Mehrfach haben wir die Buchmacher genannt, welche den Quoten-Boost im Programm haben. Allerdings lag unser Fokus darauf, wichtige Fragestellungen zu klären und Praxisbeispiele zur Anwendung zu liefern. Denn Enhanced Odds sind ein toller Bonus, sofern richtig angewandt. Es gilt sich nicht von hohen Wettquoten blenden zu lassen. Eine grundlegende Analyse filtert die wirklich tollen Offerten heraus. Auf diesem Wege lassen sich Value Bets finden. Bisweilen besteht sogar die Möglichkeit, diese werthalten Wetten, zu Surebets upzugraden. Dabei wünschen wir unseren Lesern viel Vergnügen und Erfolg.