WM 2018 Mannschaften: Wer ist in Russland dabei?

Welche WM 2018 Mannschaften sind in Russland dabei? In diesem Artikel konzentrieren wir uns nicht nur auf die Favoriten. Vielmehr nehmen wir jede Gruppe und jede Mannschaft im Detail unter die Lupe. Zudem wagen wir in Bezug auf die WM Mannschaften 2018 einen Ausblick auf das anstehende Achtelfinale. Vorab gilt es jedoch die Frage zu beantworten, wie viele Mannschaften die WM 2018 überhaupt zu bieten hat. Auf acht Gruppen aufgeteilt, finden sich 36 Teilnehmer bei der Weltmeisterschaft. Vier Teams hat das Los immer zusammengeführt.

 

WM Mannschaften 2018: Gruppen A und B

Zur Fußball Weltmeisterschaft 2018 begutachten wir immer zwei Gruppen gemeinsam. Dies hat den Vorteil, dass wir im letzten Abschnitt immer auf die Begegnungen des Achtelfinals vorausblicken können. Denn dort spielen immer der Erste der einen Gruppe, gegen den Zweiten der anderen Gruppe und umgekehrt. Wie viele Mannschaften der WM 2018 erreichen das Achtelfinale? Da aus jeder Gruppe zwei Teams weiterkommen, verbleiben nach den ersten drei Spieltagen noch 16 Nationen im Wettbewerb, die anschließend in der K.-O.-Phase um den Titel kämpfen. In den Gruppen A und B finden sich beispielsweise der Ausrichter der WM 2018 Russland, sowie der amtierende Europameister und zudem noch ein großer Favorit um den Weltmeistertitel. Mit der richtigen Sportwetten Strategie können die WM 2018 Mannschaften entsprechend eingeschätzt werden, um tolle Wett-Tipps zu platzieren.

Ausblick auf Gruppe A: Russland nur der Underdog?

In der Gruppe A ist der Ausrichter Russland als Gruppenkopf gesetzt. Dies ist zweifelsohne ein kleiner, aber berechtigter, Vorteil. Denn die Stimmung im Land ist besser, wenn das Heimteam die Gruppenphase überstehe. Allerdings ist dies gar nicht unbedingt gesagt. Denn die Russen haben praktisch keine Starspieler in ihren Reihen. Dies gilt für den Gegner im Eröffnungsspiel, Saudi-Arabien, jedoch noch viel mehr. Allerdings hat Uruguay mit Godin und Giminez von Atletico Madrid eine stabile Defensive und im Angriff läuft ein Edinson Cavani von Paris St. Germain auf. Selbst der Vierte im Bunde, Ägypten, hat mit Mohamed Salah vom FC Liverpool seinen Starspieler. Ansonsten wäre noch Mohamed Elneny vom FC Arsenal zu nennen. Danach verringert sich die Leistungsdichte jedoch drastisch. Nach unserer Einschätzung ist Uruguay der Favorit und Russland sowie Ägypten machen den zweiten Platz unter sich aus.

 

Was gibt die Gruppe B her: Spanien ohne Gegenwehr?

Die Gruppe B lässt sich grob in zwei Fronten aufteilen. Auf der oberen Hälfte des Tableaus sehen wir nach drei Spieltagen die Spanier, die in guter Form sogar Titelchancen haben sollten. Kein Wunder, gehören doch Top-Spieler wie Morata (FC Chelsea), Asensio, Ramos (beide Real Madrid), Iniesta, Jordi Alba und Busquets (alle FC Barcelona) oder David de Gea (Manchester United) zum Team. Allerdings ist mit Portugal ein wohlbekannter Nachbar und zugleich Europameister als Konkurrent zugelost worden. Hier überstrahlt der Name Christiano Ronaldo natürlich alle anderen Spieler. Beim FC Marokko sind Medhi Benatia von Juventus Turin und Amine Harit vom FC Schalke 04 bekannt. Dem Iran fehlen die großen Superstars. Tatsächlich spielen noch viele Teammitglieder in der Heimat. Wir sehen eindeutig Spanien und Portugal, vor Marokko und dem Iran weiterkommen.

Die Top 5 WM Wettanbieter

  • aktuelle Promos vorhanden
  • Exklusiver WM Bonus
  • 100% bis zu 150€
  • PayPal als Zahlungsmethode
89/100
150 € max. Bonus
Unibet Bonus ZUM ANBIETER
  • rund 30 Sportarten
  • Casino und virtueller Sport
  • deutschsprachiger Support
  • sichere Zahlungsmethoden
86/100
125 € max. Bonus
Bethard Bonus ZUM ANBIETER
  • Live-Wettenauswahl überzeugt
  • Top-Neukundenbonus
  • Livescore-Center vorhanden
  • Tradition seit 1934
85/100
100 € max. Bonus
William Hill Bonus ZUM ANBIETER
  • sehr lange Tradition
  • bis zu 25 Sportarten
  • fairer Neukundenbonus
  • PayPal Zahlung möglich
80/100
110 € max. Bonus
Interwetten Bonus ZUM ANBIETER
  • attraktiver Neukundenbonus
  • viele Aktionen vorhanden
  • guter Kundenservice
  • keine Live-Streams
80/100
100 € max. Bonus
NetBet Bonus ZUM ANBIETER
 

Der Blick auf die K.-O.-Phase der Gruppengegner

WM 2018: Wie viele Mannschaften kommen weiter? Die Qualifikation haben 36 Mannschaften geschafft. Vier Stück spielen in einer Gruppe zusammen und gegeneinander. Zwei Teams je Zusammenstellung kommen weiter. Anschließend trifft der Erste der Gruppe A auf den Zweiten der Gruppe B. Eine mögliche Konstellation wäre somit Uruguay gegen Portugal, was ein interessantes Achtelfinale ergeben würde. Als Tabellenführer könnte Spanien sehr wahrscheinlich auf Russland oder Ägypten treffen. Dies wäre für die mit Stars gespickte Truppe eine lösbare Aufgabe im Achtelfinale. In Bezug auf die WM Mannschaften 2018 empfehlen wir eine grundlegende Vorbereitung für alle Tipper. Ein Blick in unseren Wettanbieter Vergleich oder zum Sportwetten Ratgeber ist in jedem Fall eine gute Idee. Es braucht keine WM Teilnehmer Liste 2018, um den Überblick zu behalten. Da in jeder Gruppe nur vier Nationen teilnehmen, ist die Übersicht jederzeit gewährleistet.

WM 2018 Mannschaften: Gruppen C und D

Widmen wir uns den nächsten zwei Gruppen und den darin enthaltenen Fußball WM 2018 Teilnehmern. Tatsächlich bringen uns die Gruppen C und D zwei große Favoriten auf den WM-Titel in Russland. Weiterhin finden sich interessante und ambitionierte Teams in den Gruppenverbänden. Allerdings ist bei der WM 2018 Italien zu vermissen. In den Playoffs war für die Italiener bereits Endstation und auch die Holländer sind nicht dabei. Allerdings finden sich hinreichend Teams der WM 2018, so dass sich Sportwetten online in Deutschland geradezu anbieten. Zweifelsfrei ist es ein lohnendes Anliegen, sich vor dem Turnierstart über beste Wettanbieter zu informieren. Denn damit können für die WM 2018 Teilnehmer die stärksten Quoten eingeheimst werden. Wie viele Mannschaften der WM 2018 gehören zum engsten Favoritenkreis? Das sind vielleicht fünf Nationen und zwei davon spielen in den Gruppen C und D.

Gruppe C und der Vize-Europameister Frankreich

Frankreich ist nicht nur der große Favorit in der Gruppe C, sondern gehört auch zu den Spitzenkandidaten bei der Fußballweltmeisterschaft 2018. Immerhin sind die Franzosen bereits Vize-Europameister. Mit Varane (Real Madrid), Umtiti, Dembele, Digne (Barcelona), Kimpembe, Rabiot und Mbappe (Paris St. Germain), Tolisso, Coman (München), Fekir (Lyon) und Martial (Manchester United) sind zahlreiche Fußballstars noch 24 Jahre oder jünger. Ergänzt werden diese mit Größen wie Griezmann, Lacazette oder Matuidi. Der zweite Platz ist wohl für Dänemark, mit Superstar Christian Eriksen von Tottenham reserviert. Sowohl Peru, als auch Australien, haben unserer Ansicht nach nur Außenseiter-Chancen auf das Weiterkommen. Es fehlt in der Masse an Klasse und viele Einzelkönner sind, im Vergleich mit den anderen WM 2018 Mannschaften, ebenfalls nicht vorhanden. WM 2018: Wer ist raus? Wer in dieser Gruppe nicht unter die besten zwei kommt. Für Australien und Peru wird die Luft daher recht schnell dünn werden.

In Gruppe D ist Argentinien nicht ohne Konkurrenz

Ein weiterer Titelaspirant findet sich in Gruppe D. Natürlich meinen wir die Argentinier, die schon bei der Weltmeisterschaft 2014 erst im Finale an Deutschland scheiterten. Der Vize-Weltmeister reist natürlich mit seinen Superstars Messi, Otamendi, Biglia, Banega, Perotti, Di Maria, Dybala und Aguero an. Wenngleich die argentinische Nationalmannschaft unter den Teams der WM 2018 der Gruppe B der Favorit ist, sind die Kroaten nicht zu unterschätzen. Denn dort spielen nicht nur Modric und Rakitic, sondern ebenfalls Mandzukic, Kalinic, Perisic und Lovren. Die langsam alternde Truppe wird inzwischen auch durch einige Talente ergänzt. Ebenfalls interessant ist Island. Denn die Isländer konnten schon bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich überzeugen und haben ebenso bei der WM Qualifikation geglänzt. Dort standen sich nach zehn Spielen vor Kroatien. Zusätzlich ist noch Nigeria vertreten. Die Afrikaner schafften es immerhin in drei von vier WMs, an denen sie teilgenommen haben, bis in das Achtelfinale.

Gibt es brisante Duelle im Achtelfinale?

Argentinien muss gegen Kroatien bestehen, um als Spitzenreiter in die nächste Runde fortzuschreiten. Frankreich sollte der erste Platz hingegen kaum zu nehmen sein. Damit könnte es theoretisch im Duell der letzten 16 bereits zum Aufeinandertreffen der Franzosen mit den Argentiniern kommen. Aus der Gruppe C erwarten wir die Dänen in der nächsten Runde. In der Gruppe D hat Kroatien die besten Karten. Wobei die Isländer immer für eine Überraschung gut sind. Nigeria hat ebenfalls einige Spieler an Bord, die zumindest in England über hinreichend Erfahrung verfügen. In dieser Gruppe ist kein Gegner zu unterschätzen. Es bleibt somit auch ein Stück weit offen, welches WM 2018 Team sich qualifiziert und im Achtelfinale antreten darf. Natürlich geben unsere Wett-Tipps Empfehlungen weitere Hinweise zu den Spielen der Gruppengegner. Dort haben wir die WM 2018 Mannschaften auch auf ihre aktuelle Leistungsstärke hin analysiert.

WM 2018 Teilnehmer in Gruppe E und F

Auch in den Gruppen E und F gibt es starke Favoriten. Allerdings ist es auch ein Auffangbecken für mehrere Exoten. Dies macht die Begegnungen unter einem anderen Gesichtspunkt attraktiv. Denn dort laufen eben Spieler auf, die nicht jeden Tag beim Kicken zu beobachten sind. Natürlich begutachten wir die WM Mannschaften 2018 sehr genau. Zudem empfehlen wir jedem Tipper, sich über unseren Sportwetten Bonus Vergleich zusätzliches Kapital für die Weltmeisterschaft in Russland zu sichern. Es ist problemlos möglich, über mehrere Buchmacher, 1.000 Euro einzuzahlen und mit 2.000 Euro Wetten zu können. Zur Gruppe F möchten wir gleich noch vorwegnehmen, dass dort die deutsche Nationalmannschaft unter der Aufsicht von Trainer Jogi Löw aufläuft. Ohne WM 2018 Playoffs und mit einer sehr überzeugenden Qualifikation, waren Neuer, Kroos und Co frühzeitig auf WM-Kurs.

Gruppe E mit großer Bandbreite: Von Brasilien bis Costa Rica

Obwohl Brasilien bei der WM im eigenen Land von Deutschland ordentlich vermöbelt wurde, gehören die Südamerikaner erneut zum engsten Favoritenkreis. Die Wettanbieter sortieren die Brasilianer sogar noch vor den Franzosen ein. Tatsächlich ist die brasilianische Nationalmannschaft inzwischen mehr, als nur Neymar. Insbesondere Coutinho von Barcelona, Willian von Chelsea und Firmino von Liverpool, sowie Jungtalent Gabriel Jesus von Manchester City sind hier zu nennen. Mit dieser Truppe ist Brasilien vor der Schweiz, Serbien und Costa Rica der klare Favorit in Gruppe E. Die schweizerische Nationalmannschaft ist mit Ricardo Rodriguez, Stephan Lichtsteiner, Granit Xhaka, Xherdan Shaqiri, Breel Embolo und viel Talent ebenfalls nicht schlecht besetzt. Serbien hat Kolarov, Matic, Milinkovic-Savic und natürlich Mitrovic in seinen Reihen. Bei Costa Rica sticht bestenfalls Celso Borges heraus. Damit ist Brasilien unter den WM 2018 Mannschaften der Gruppe E der Favorit und Costa Rica der Underdog. Serbien und Schweiz streiten sich wohl um den zweiten Tabellenplatz.

Ist Deutschland der Sieg in Gruppe F überhaupt zu nehmen?

Die deutsche Nationalmannschaft gilt unter den WM Mannschaften 2018 nicht nur als einer der größten Favoriten, sondern ist zugleich noch Titelverteidiger. Mit Manuel Neuer, Mats Hummels, Jerome Boateng, Joshua Kimmich, Toni Kroos, Ilkay Gündogan, Sami Khedira, Mesut Özil, Mario Götze, Leroy Sane, Julian Draxler und Timo Werner ist eine unglaubliche Qualität vorhanden. Dabei wurden einige Spieler gar nicht genannt. Stärkster Konkurrent könnten die Mexikaner sein. Obgleich noch einige Spieler in der Heimat aktiv sind, gilt die mexikanische Liga nicht als dermaßen unterbewertet. Am bekanntesten ist Chicharito, ehemals Bayer 04 Leverkusen. Schweden hat sich auch ohne Supertar Zlatan Ibrahimovic qualifiziert. Forsberg, Egdal und Nyman sind aus den deutschen Bundesligen bekannt. Andere Spieler laufen in England, Frankreich, Italien und Holland auf. Südkorea mag der Außenseiter sein, hat mit Heung-Min Son jedoch durchaus Chancen auf das Achtelfinale. Hinter Deutschland könnten sich die Teams der WM 2018 in Gruppe F einen spannenden Kampf liefern.

Was erwartet Deutschland unter den letzten 16 Nationen?

Bei der WM 2018 in Russland sollte die deutsche Auswahl unter die letzten 16 Kandidaten auf den Titel kommen. Spiele gegen Schweden, Mexiko und Südkorea können gewonnen werden. In der Parallelgruppe E ist Brasilien der klare Favorit. Tatsächlich ist zu erwarten, dass beide Nationen den ersten Platz belegen. Demzufolge treffen die Deutschen im Achtelfinale vermutlich auf die Schweiz oder auf Serbien. In jedem Fall wäre es ein machbares Los. Brasilien bekäme es mit Mexiko, Schweden oder Südkorea zu tun. Es ist tatsächlich nur schwer abzuschätzen, wer hinter der deutschen Nationalmannschaft das Rennen macht. Wie viele Mannschaften die WM 2018 Gruppenphase überstehen, ist natürlich vorab festgelegt. Die Achtelfinale werden von den besten 16 Teams in acht Duellen ausgetragen. Wer sich privat auf das Tippen vorbereiten möchte, sollte sich unsere Informationen zum Wettanbieter Wissen nicht entgehen lassen.

WM 2018 Mannschaften: Gruppen G und H

Tatsächlich gibt es einen großen Unterschied zwischen diesen beiden Konstellationen. Denn die WM 2018 Mannschaften in der Gruppe G sind in zwei starke und zwei schwächere Nationen eingeteilt. Dahingegen mögen sich in Gruppe H zwar Nationalmannschaften positiv herausheben, grundsätzlich ist das Weiterkommen auf dem Papier aber jedem Team möglich. Viele Titelkandidaten haben wir in den vorangegangenen Gruppen schon abgearbeitet. Allerdings ist bei der WM 2018 die Türkei, ebenso wie Italien und die Niederlande, nicht dabei. Bevor wir lange rätseln, welche Top-Teams für die Weltmeisterschaft in Russland noch fehlen, wollen wir direkt in die letzten zwei Gruppen einsteigen. Denn auch dort hat die Auslosung der FIFA für interessante Spiele gesorgt. Mit den finalen Abschnitten beantworten wir folgende Frage vollständig: Wie sind bei der WM 2018 die Mannschaften in Gruppen einsortiert?

In Gruppe G gibt es gleich zwei Favoriten

England hat sich mit einer beeindruckenden Qualifikation für das größte Turnier der Welt empfohlen. Dennoch reichen Spieler, wie John Stones, Michael Keane, Gary Cahill, Danny Rose, Kyle Walker, Eric Dier, Ashley Young, Jesse Lingard, Marcus Rashford und Jamie Vardy nicht, um als absoluter Top-Favorit der Gruppe G durchzugehen. Denn die Belgier laufen den Engländern den Rang ab. Viele der Stars laufen sogar in der britischen Premier League auf. Dazu zählen Thibaut Courtois vom FC Chelsea, Jan Vertonghen von Tottenham, Kevin De Bruyne von Manchester City, Eden Hazard, nochmal Chelsea und natürlich Romelu Lukaku von Manchester United. Weitere Stars sind über die europäischen Top-Ligen verteilt. Tunesien und Panama ergänzen die Gruppe, haben aber kaum Chancen auf ein Weiterkommen. Damit sind die Chancen der WM 2018 Mannschaften in Gruppe G sehr exakt abgesteckt.

Gruppe H: Am Ende alles ausgeglichen?

Wenn wir uns auf die blanken Namen der Gruppenmitglieder fokussieren, wirkt die Gruppe H durchaus offen: Kolumbien, Polen, Senegal und Japan sind dort vertreten. Die Kolumbianer haben mit Davinson Sanchez von Tottenham Hotspur, Yerry Mina vom FC Barcelona, Cristian Zapata vom AC Mailand, Santiago Arias von PSV Eindhoven, sowie mit James Rodriguez vom FC Bayern München und Juan Cuadrado von Juventus Turin durchaus eine schlagkräftige Truppe zusammen. Auch Polen ist mit Superstar Robert Lewandowski, sowie mit Kamil Grosicki, Karol Linetty, Piotr Zielinski, Grzegorz Krychowiak, Kamil Glik, sowie Wojciech Szczesny nicht zu unterschätzen. Die Stärke liegt aber, abseits von Lewandowski, in der Defensive. Bei Senegal stechen Kalidou Koulibaly vom SSC Neapel, Kapitän Cheikhou Kouyate von West Ham, sowie Idrissa Gueye von Everton und natürlich Sadio Mane von Liverpool heraus. Japan hat mit Muto, Kagawa, Sakai, Asano, Osako und Usami gleich mehrere Deutschland-Legionäre im Kader. Trotzdem gelten sie als Außenseiter.

Sitzen die Glückskinder in Gruppe G?

Gruppe G ist mit England und Belgien stark besetzt. Dennoch sollten sich beide gegen Panama und Tunesien durchsetzen. Damit steht den WM Mannschaften 2018 ein Kontrahent aus Gruppe H bevor: Kolumbien, Polen, Senegal und Japan sollten für England und Belgien jeweils zu schlagen sein. Natürlich handelt es sich kein Freilos für das Viertelfinale. Dennoch haben es die Favoriten aus Gruppe G ohne Frage unter den WM 2018 Mannschaften gut erwischt. Nicht selten gibt es aber negative Ausreißer in einer Weltmeisterschaft. Im Jahr 2014 hat es England und Italien sogar in einer Gruppe mit Costa Rica und Uruguay erwischt. Selbst Spanien flog in der Gruppenphase heraus. Einschätzungen lassen sich vorab treffen. Die Ergebnisse sind zum Glück aber nicht in Stein gemeißelt. Das macht die WM 2018 in Russland umso spannender.

Diese WM 2018 Teams haben Achtelfinal-Niveau

Aus Gruppe A startend sehen wir Uruguay und Gastgeber Russland in der Rolle der Favoriten. In Gruppe B sollten Spanien und Europameister Portugal nur schwer zu stoppen sein. Gruppe C hat mit Frankreich einen großen Favoriten an Bord. Dänemark hat wohl die nächstbeste Chance auf das Erreichen der nächsten Runde. Weiterhin sehen wir in Gruppe D Argentinien und Kroatien als die stärksten Nationen an. Zudem überzeugt in Gruppe E Brasilien. Die Schweiz und Serbien können sich ein spannendes Duell um den zweiten Rang liefern. In Gruppe F ist Deutschland als Titelverteidiger der logische Gruppensieger. Dahinter streiten sich Mexiko und Schweden. In Gruppe G sind Belgien und England favorisiert. Und Gruppe H hat Kolumbien und Polen, wobei Senegal und Japan nicht gänzlich ohne Chance sind.

WM-Finale 2018

Wie viele Mannschaften der WM 2018 haben Titel-Ambitionen?

Wie groß ist die Anzahl an WM 2018 Mannschaften? 32 Teams nehmen teil. Aber wie viele Nationen haben wirklich eine Chance, das Finale zu erreichen und sogar zu gewinnen? Die Buchmacher sehen exakt fünf Nationalmannschaften, die mit einer einstelligen Quote auszuzeichnen sind. Ungefähr gleichauf liegen der amtierende Weltmeister Deutschland und Brasilien. Dicht dahinter kommen die talentierten Franzosen. Mit etwas Abstand werden noch Spanien und Argentinien genannt. Außenseiter-Chancen unter den WM 2018 Mannschaften genießen Belgien, England, Portugal, Uruguay und Kroatien. Tatsächlich lässt sich festhalten, dass praktisch immer die Favoriten der jeweiligen Weltmeisterschaft auch das Finale unter sich ausgespielt haben. Bis ins Halbfinale haben es hingegen die Außenseiter recht regelmäßig geschafft. Es bleibt abzuwarten, was uns die WM 2018 in Russland bringt. Das Turnier startet am 14. Juni 2016 mit dem Eröffnungsspiel Russlands gegen Saudi-Arabien um 17 Uhr.

 

Die WM 2018 in Russland: Alle Themen